vergrößernverkleinern
Max Kruse - Werder Bremen
Max Kruse wird seinen Vertrag in Bremen nicht verlängern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Max Kruse ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Verein. Sein Vertrag bei Werder Bremen läuft aus. Nun könnte es den Stürmer in die Türkei ziehen.

Fenerbahce Istanbul geht bei Max Kruse wohl All-In. Der türkische Erstligist will den Stürmer von Werder Bremen unbedingt an den Bosporus holen. Das berichtet die Werder nahe stehende Syker Kreiszeitung.

Das Blatt bezieht sich auf türkische Medienberichte. Diese besagen, dass dem 31-Jährigen ein Vertragsangebot für zwei Jahre vorliegt. Feners Sportdirektor Damine Comolli habe sich dafür eigens mit dem Angreifer getroffen.

Kruse ist ablösefrei zu haben. Sein Vertrag bei den Bremern läuft aus. Kruse hatte vor zwei Wochen seinen Abschied bekannt gegeben. Fenerbahce ist zwar kein unbekannter Name, lieferte aber eine schwache Saison ab und verpasste das internationale Geschäft deutlich. Nun will der Klub wieder angreifen - anscheinend mit Kruse.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

In den letzten Wochen geisterten auch Gerüchte um Tottenham Hotspur, Inter Mailand, AS Rom und Liverpool durch die Medien. Nach SPORT1-Informationen steht Kruse auch auf der Liste des FC Bayern. Er soll die Rolle des Back-Up für Robert Lewandowski übernehmen. 

SPORT1 weiß auch: Ziele, Trainer, Stadt – Für Kruse muss das Gesamtpaket stimmen. Aber klar ist auch, dass Kruse nochmal einen großen Vertrag abschließen will, weshalb auch seine Gehaltsvorstellungen im höheren, einstelligen Millionenbereich liegen dürften. Für Bayern zwar bezahlbar. Aber würden sie das auch für einen Lewandowski-Ersatz zahlen? Konkrete Verhandlungen gab es jedenfalls noch nicht. Zudem sind die Münchner mit weiteren Kandidaten in Gesprächen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image