vergrößernverkleinern
Juventus' Croatian forward Mario Mandzukic holds the Italian Champion's trophy at the end of the Italian Serie A football match Juventus vs Atalanta on May 19, 2019 at the Allianzstadium in Turin. (Photo by Isabella BONOTTO / AFP)        (Photo credit should read ISABELLA BONOTTO/AFP via Getty Images)
Favre äußert sich zu Mandzukic-Gerüchten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In einem Interview spricht Trainer Lucien Favre über die Stürmersuche von Borussia Dortmund und zeigt sich bei der Verpflichtung von Mario Mandzukic skeptisch.

Borussia Dortmund befindet sich wohl laut diversen Medienberichten auf Stürmersuche. Und ein Name fällt in diesem Zusammenhang immer wieder: Mario Mandzukic von Juventus Turin.

BVB-Coach Lucien Favre äußerte sich in einem Bild-Interview erstmals zu den Wechselgerüchten: "Ist das so? Wir werden – wie Michael Zorc schon betont hat – im Winter eine Analyse machen. Und sollten wir zu dem Entschluss kommen, dass wir einen Stürmer benötigen, werden wir sicher versuchen, zu handeln." 

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Anzeige

Mit dem Dortmunder Manager sei Favre "immer im engen Austausch über den Markt". 

BVB-Coach zweifelt an Mandzukic-Verpflichtung

Beim gehandelten Mandzukic hat der Schweizer Coach aber Bedenken, auch wenn er den kroatischen Vize-Weltmeister als "sehr guten Spieler" schätzt: "Nun ist er 33 Jahre alt, das darf man bei der Bewertung und den Summen, die heutzutage im Spiel sind, nicht vergessen." Die Frage nach einer Verpflichtung hätte sich dagegen "vor drei, vier Jahren gar nicht gestellt".

Was auch gegen einen Mandzukic-Transfer spricht, ist, dass Favre kleine, technisch starke Stürmer favorisiert und im vergangenen Sommer bereits Mandzukic abgelehnt haben soll.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image