Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

José Maria Relucio sollte im Mittelfeld der zweiten Mannschaft des BVB aufräumen. Nach nur einer Saison zieht es ihn nun zurück in die Heimat.

Achraf Hakimi hat sich bereits zu Inter Mailand verabschiedet, nun endet auch die kurze Zeit seines Kumpels beim BVB.

Wie die Marca berichtet, schließt sich José Maria Relucio, kurz Relu, dem FC Getafe an.

Dortmund hatte den Vertrag mit dem 22 Jahre alten zentralen Mittelfeldspieler vorzeitig aufgelöst, nun zieht es ihn zurück in die spanische Heimat.

Anzeige

Hakimi-Kumpel im Pech beim BVB

Relu, der in Madrid geboren und von spanischen Medien als guter Freund von Hakimi bezeichnet wurde, wurde in der Jugend bei Rayo Vallecano und Atlético Madrid ausgebildet.

Im Sommer 2019 wechselte er vom spanischen Zweitligisten AD Alcorcon nach Dortmund, wo er für die zweite Mannschaft vorgesehen war und gegebenenfalls mit den Profis trainieren sollte.

Meistgelesene Artikel

"Meine Berater sagten mir, dass Dortmund mich das ganze Jahr über beobachtet hat", sagte Relu damals der Marca. "Sie gaben mir die Chance und die Entscheidung, beim BVB zu unterschreiben, fiel mir sehr leicht."

Auch aufgrund von Verletzungen kam der Linksfuß allerdings nur zu sechs Kurzeinsätzen für den BVB in der Regionalliga West.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image