vergrößernverkleinern
Benicio Baker-Boaitey verlässt West Ham United
Benicio Baker-Boaitey steht vor einem Wechsel zum FC Bayern © Privat
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Diesen Namen sollten sich Fans des FC Bayern merken: Benicio Baker-Boaitey soll vor einem Wechsel nach München stehen. Der Youngster erinnert an einen Ex-FCB-Star.

Bye Bay, Boa!

Das englische Boulevard-Blatt The Sun ließ am Sonntagvormittag mit einer Geschichte zum FC Bayern aufhorchen.

Dabei ging es aber keineswegs um Jérôme "Boa" Boateng. Benicio Baker-Boaitey veranlasste das Blatt zur oben genannten Schlagzeile.

Anzeige

Hintergrund: Der 16-Jährige, der in der abgelaufenen Saison für den Nachwuchs von West Ham United spielte, steht offenbar kurz vor einem Wechsel in die bayerische Landeshauptstadt.

Demnach wird der Youngster, der bei den "Hammers" vorzugsweise auf der linken Außenbahn für Furore sorgte, in der kommenden Woche für Gespräche nach München reisen.

FC Bayern sticht Top-Klubs aus

Bereits im Mai hatte SPORT1 vom Interesse des FCB berichtet. West Ham hatte offenbar alles versucht, um den Flügelspieler zu halten. Der Linksfuß lehnte allerdings einen Profivertrag ab, den er im Januar mit 17 Jahren hätte unterschreiben können.  

Er setzte die Verantwortlichen der Hammers per Brief davon in Kenntnis, dass er sich mit seinem Management nach anderen Vereinen umschaut.

Nach SPORT1-Informationen hatte Baker-Boaitey auch der FC Barcelona, der FC Liverpool und Manchester United auf dem Zettel. Nun machen offenbar die Bayern das Rennen.

Als Ablöse steht eine Ausbildungsentschädigung von 250.000 Euro im Raum.

Baker-Boaitey erinnert an Douglas Costa

Boaiteys Vorbild ist Lionel Messi, er ist schnell, trickreich und verfügt über einen guten Schuss. Mit seinen Bewegungen erinnert er an Juventus-Star Douglas Costa, der von 2015-2018 beim FC Bayern unter Vertrag stand.

In Europa gilt Boaitey als eines der drei größten Talente seines Jahrgangs.

Meistgelesene Artikel

Dazu passend sagte Jochen Sauer, Bayerns Campus-Leiter, vor einiger Zeit im Gespräch mit SPORT1: "Wenn wir einen Spieler dazuholen, muss dieser deutlich mehr Qualität haben als jemand, der schon bei uns spielt. Ein potentieller Neuzugang muss in seinem Jahrgang zu den Top 3 bis 5 gehören. Ansonsten ist er für uns nicht interessant." 

Baker-Boaitey scheint dieses Kriterium zu erfüllen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image