Lesedauer: 45 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die SPORT1 ESPORTS Applikation (nachfolgend "App") wird von der SPORT1 GmbH betrieben (nachfolgend "SPORT1" oder "wir"). Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein zentrales Anliegen. Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.

I.    Grundsätze

  • Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich unter der im Folgenden beschriebenen Grundsätzen sowie den Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung und dem für die SPORT1 geltenden Bundesdatenschutzgesetz.
  • Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Hierunter fallen insbesondere sogenannte Bestandsdaten wie Ihr Name, Ihre Postanschrift, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer, aber auch Nutzungsdaten, etwa die Information über den Zeitpunkt der App Nutzung, der dabei von Ihnen verwendeten App Version, und weitere, bei der Benutzung der App generierte Daten.

II.    Umfang der Datenerhebung, -verarbeitung und –nutzung

  • Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zwecke der Bereitstellung der App mit Informationen zu eSport-Themen und der Darstellung von Angeboten und Dienstleistungen zu diesen Themen.
  • Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt dabei auf Grundlage der geltenden Datenschutzbestimmungen, und zwar - je nach Fall - konkret auf Basis Ihrer Einwilligung, einer rechtlichen Verpflichtung, eines Vertragsschlusses mit Ihnen oder nach Abwägung der berechtigten Interessen im Einzelfall.
  • Soweit wir personenbezogene Daten auf Basis einer Einwilligung verarbeiten, tun wir dies nur, solange Sie nicht widersprechen, bzw. Sie die Einwilligung widerrufen.
  • Für einen Großteil der App ist es nicht erforderlich, dass Sie uns personenbezogene Daten überlassen. Bei einzelnen Dienstleistungen in der App ist die Angabe von personenbezogenen Daten erforderlich (z.B. Feedback).
  • Die personenbezogenen Daten des Nutzers der App (im Folgenden „betroffenen Person“) werden gesperrt und gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung und Löschung der Daten erfolgt jedenfalls, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
  • Diese App richtet sich nicht an Personen unter 16 Jahren. Wir bitten darum, dass Personen unter 16 Jahren keine persönlichen Daten an uns überlassen. Wenn wir erfahren, dass wir persönliche Daten von Personen unter 16 Jahren erfasst haben, werden wir Schritte zur schnellstmöglichen Löschung der Daten einleiten. Falls Sie erfahren, dass ein Benutzer einer unserer Apps jünger als 16 Jahre ist nehmen Sie bitte über datenschutz@sport1.de mit uns Kontakt auf.
  • Welche Daten wir genau über Sie erheben und verarbeiten, möchten wir Ihnen in den folgenden Datenschutzhinweisen mitteilen. Wenn Sie Fragen zum Thema Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an datenschutz@sport1.de. Die gesamten Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Datenschutzhinweise.

III.   Begriffsdefinitionen

  • Hashwert – Unter einem Hashwert versteht man eine Prüfsumme, welche zur Anonymisierung von Daten verwendet wird. Durch einen Hashwert lassen sich die Originaldaten im Allgemeinen nicht zurückverfolgen. Es ist somit möglich verschiedene Hashwerte miteinander zu vergleichen, um festzustellen ob die Originaldaten (ohne diese zu kennen) identisch sind.

IV.    Datenverarbeitende Prozesse und Tools

(1) Technisch notwendige Verarbeitung von Daten durch SPORT1 und unsere Dienstleister für den Betrieb der App   

Berechtigungen der App

Die App verwendet in Abhängigkeit des eingesetzten Betriebssystem (iOS oder Android) die folgenden App-Berechtigungen bzw. Zugriffsrechte. Apps sind normalerweise vom System isolierte Anwendungen. Mithilfe der gewährten Berechtigungen kann die App auch auf Funktionen und Daten zugreifen, welche sich außerhalb unseres App-Bereichs befinden.

Folgende Berechtigungen verwendet die App bei den Betriebssystemen iOS und Android:

Android

  • Telefonstatus lesen und identifizieren:  Nur-Lese-Zugriff auf den Telefonstatus, einschließlich der Telefonnummer des Geräts, die aktuellen Mobilfunknetzinformationen, den Status aller laufenden Anrufe und einer Liste der auf dem Gerät registrierten Konten.
  • Zugriff auf den externen Speicher: Erlaubnis den externen Speicher zu lesen und zu schreiben. Wird für die Rechnungsspeicherung einer In-App-Bezahlung benötigt.

Darüber hinaus benötigen wir weitere Berechtigungen, welche für den Betrieb der App (Netzwerkstatus und WLAN-Status anzeigen, Zugriff auf das Internet, Vibrationen kontrollieren, Standby-Modus deaktivieren, automatisch nach dem Booten starten, Möglichkeit Systemfenster anzuzeigen) zwingend erforderlich sind, jedoch keine personenbezogenen Daten verarbeiten.

iOS

  • Aktualisierung der Hintergrund-Applikation: Erlaubt es der Anwendung Daten zu aktualisieren, Berechnungen ausführen oder Informationen aus dem Netz zu beziehen.
  • Siri: Wenn der Benutzer der App auf seinem Endgerät Siri aktiviert hat, wird Siri automatisch angefordert. Die Berechtigung ermöglicht es Siri mit der App zu kommunizieren.
  • Benachrichtigungen: Erlaubt es der Anwendung Push Nachrichten zu empfangen.

Darüber hinaus benötigen wir weitere Berechtigungen, welche für den Betrieb der App (Netzwerkstatus und WLAN-Status anzeigen, Erlaubnis eine Internetverbindung aufzubauen) zwingend erforderlich sind, jedoch keine personenbezogenen Daten verarbeiten.

Die Verarbeitung dient jeweils dem oben genannten Zweck und erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung beim erstmaligen Aufruf der Berechtigung über das Betriebssystem oder im Fall eines Widerspruchs einer erneuten Einwilligung. Ist die Berechtigung für die Bezahlung Ihrer in Anspruch genommenen Leistungen innerhalb unserer App notwendig, so erfolgt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Ist die Berechtigung für den Betrieb unserer App notwendig, so erfolgt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Der Zugriff auf die technisch notwendigen Berechtigungen erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der App sicherzustellen. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Zusätzlich können die eingebundene Software von Dritten (so genannte Software Development Kits (kurz: SDKs)) sowie die über SDKs verwaltete und eingebundene Werbenetzwerke weitere Berechtigungen während der Nutzung der App zur Ausspielung von personalisierter Werbung anfordern. Es besteht die Möglichkeit, dass die eingebundene Software sowie die Werbenetzwerke potenziell in Abhängigkeit des verwendeten Betriebssystems auch die folgenden Berechtigungen anfragen können:

  1. Zugriff auf Standortdaten,
  2. Zugriff auf die Kamera / Fotobibliothek,
  3. Zugriff auf Bluetooth-Nutzung sowie Bluetooth-Einstellungen,
  4. Zugriff auf die Verwendung des Mikrofons,
  5. Zugriff auf die Funktionen des Kalenders,
  6. Zugriff auf die Kontakte.

Aktuell ist die Nutzung der Berechtigungen nicht aktiv, d.h. uns ist aktuell kein Werbenetzwerk oder SDK bekannt, das diese Berechtigungen in der App aktiv abfragt. Nach Aussage unserer Partner wurden noch zu keinem Zeitpunkt auf die Berechtigungen zugegriffen. Sollte eines der SDKs jedoch auf eine der Berechtigungen zugreifen wollen, wird Ihnen dies in Form einer gesonderten Berechtigungsanfrage über Ihr mobiles Betriebssystem angezeigt. Im Zeitpunkt der Berechtigungsanfrage können Sie zustimmen oder ablehnen. Erst nach erfolgter Einwilligung wird ein Zugriff technisch eingerichtet. Über die Einstellungen ihres mobilen Betriebssystems haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit einer erteilen Einwilligung auch zu einem späteren Zeitpunkt (mit Wirkung auf zukünftige Abfragen) zu widersprechen.

Die Verarbeitung dient jeweils dem oben genannten Zweck (a) – f)) und erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung beim erstmaligen Aufruf der Berechtigung durch das Betriebssystem oder im Fall eines Widerspruchs einer erneuten Einwilligung.

Sie können jederzeit die App-Berechtigungen über Ihre Einstellung auf dem genutzten Endgerät und unter Berücksichtigung des verwendeten Betriebssystems einsehen, selbstständig ändern, einschränken und/oder deaktivieren. Nähere Informationen zu der Vorgehensweise je Betriebssystem finden Sie hier:

Für Android: Einstellungen > Apps / Anwendungsmanager > Auswahl der App > einzelne Berechtigungen durch Schalter zurücksetzen

Für iOS: Einstellungen > Datenschutz > Auswahl des Dienstes (Kamera, Kontakte, …) > einzelne Apps durch Schalter Berechtigung entziehen

Bitte beachten Sie: Werden Berechtigungen für unsere App deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der App vollumfänglich oder die gesamte App genutzt werden.

Verwendung von Protokolldateien und Applicaster

Für die reine Nutzung der App erhebt unser App-Server Informationen, welche technisch notwendig sind, um unsere App-Inhalte anzuzeigen sowie die Stabilität und Sicherheit der App gewährleisten zu können.

Folgende Daten werden hierbei in Protokolldateien gespeichert:

  1. Die öffentliche IP-Adresse des Internetzugangspunkts
  2. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  3. das verwendete Betriebssystem
  4. Wahl der Sprache
  5. http Status (Return Code)
  6. Datenmenge in Bytes

Die Daten (a) – f)) werden auf gehosteten Servern von Applicaster gespeichert. Wir werten diese Server-Protokolle regelmäßig anonym für statistische Zwecke aus. Die Daten haben keinen Personenbezug und werden spätestens 52 Tage nach ihrer Erhebung wieder gelöscht, es sei denn, der Verdacht eines Missbrauchs oder eines sonstigen Systemsicherheitsfehlers besteht.

Wir haben für die technische Bereitstellung unserer App die Firma Applicaster, Inc., 1410 Broadway Suite 340, New York, New York 10018, USA (im Folgenden “Applicaster”) beauftragt und das von Applicaster zur Verfügung gestellte SDK in der App eingebunden. Wir haben mit Applicaster die datenschutzrechtlich erforderliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Ausweislich dieser Vereinbarung verpflichtet sich Applicaster dazu, den notwendigen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten und diese gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen ausschließlich in unserem Auftrag zu verarbeiten. Weitere Informationen zu Applicaster finden Sie auf der Webseite: https://www.applicaster.com/.

Applicaster verarbeitet für die technische Bereitstellung der App über das eingebundene SDK die folgenden Daten:

  1. EUID: Effective User Identification – Mit der ID erhalten die Benutzer der App die Berechtigung, sich mit unserer App zu verbinden, um Inhalte anzuzeigen.
  2. Die öffentliche IP-Adresse des Internetzugangspunkts

Die Verarbeitung Ihrer Daten findet (a) und h)) hierfür auch innerhalb der USA statt. Applicaster ist nach dem Privacy Shield zertifiziert. Nähere Informationen zum Privacy Shield finden Sie unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt00000008Ul1AAE&status=Active.

Nähere Informationen zur Einhaltung des Datenschutzes durch Applicaster erhalten Sie unter  https://www.applicaster.com/privacy-security.

Wir weisen zusätzlich darauf hin, dass das SDK von Applicaster Funktionen von Facebook beinhaltet, um das Teilen bzw. “Sharen“ von Beiträgen zu ermöglichen. Es werden dabei jedoch keine Benutzerauthentifizierung oder weitere Informationen verarbeitet bzw. an Facebook übergeben. Das eingesetzte SDK ist technisch so eingebunden, dass kein Datenfluss zu Facebook erfolgt.

Diese Daten (a) und h)) werden ebenso bei einem Zugriff auf jede andere App erhoben. Es handelt sich nicht um eine besondere Funktion unserer App. 

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Protokolldateien sowie der Verwendung von Applicaster ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

CDN77 (Content Delivery Network)

Wir verwenden in unserer App den Dienst CDN77 des Anbieters DataCamp Limited, 207 Regent Street London W1B 3HEH, Vereinigtes Königreich (im Folgenden „CDN77“). Wir nutzen das Content Delivery Network oder auch Content Distribution Network um große Mediendateien (Fotos und Videos) in unsere App auszuliefern. Durch den Einsatz des CDN77 wird insbesondere die Ladezeit der App-Inhalte deutlich verkürzt, indem unsere Video- und Foto-Dateien von einem im Vergleich zum App-Server schnelleren Server gesendet werden. Dieser Server befindet sich dabei immer möglichst in der Nähe von Ihrem Standort.

Zum Aufbau der Verbindung sowie zur Auslieferung der Inhalte übermittelt unsere App notwendigerweise CDN77 Ihre IP-Adresse – eine Speicherung Ihrer vollständigen IP-Adresse findet nicht statt. CDN77 speichert die erhaltenen Informationen nur im Falle eines Fehlers zum Zwecke der Fehleranalyse in Protokolldateien. Dabei wird Ihre IP-Adresse ausschließlich in anonymisierter Form gespeichert.

Wir haben mit CDN77 die datenschutzrechtlich erforderliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Ausweislich dieser Vereinbarung verpflichtet sich CDN77 dazu, den notwendigen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten und diese gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen ausschließlich in unserem Auftrag zu verarbeiten.

Weitere Informationen zu CDN77 sowie zur Datenverarbeitung durch CDN77 erhalten Sie auf der Webseite https://www.cdn77.com/ sowie der Datenschutzerklärung unter https://www.cdn77.com/privacy-policy.

Wir nutzen CDN77 auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO:

  • zur Optimierung der Ladegeschwindigkeiten der Mediendateien in unserer App,
  • zum Zweck der ansprechenden und modernen Gestaltung unserer App,
  • dem Einsatz von spezialisierten Auftragsverarbeitern und den dadurch verbundenen wirtschaftlichen und technischen Vorteilen.

Aus vorgenannten Punkten folgt unser berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO

Versand von Push-Nachrichten über Airship

Innerhalb unserer App haben Sie die Möglichkeit sich für Push-Nachrichten zu registrieren, um Neuigkeiten, Entwicklungen und Informationen rund um die Inhalte und Themen unserer App zu erhalten.

Wir verwenden hierbei den Dienst Airship des Unternehmens Urban Airship, Inc.,1417 NW Everett St, Suite 300, Portland OR 97209, USA (im folgenden „Urban Airship“) zum Versenden unserer Push-Nachrichten.

Wir haben mit Urban Airship die datenschutzrechtlich erforderliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Ausweislich dieser Vereinbarung verpflichtet sich Urban Airship dazu, den notwendigen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten und diese gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen ausschließlich in unserem Auftrag zu verarbeiten.

Bei der erstmaligen Installation unserer App werden Sie mit einer Benachrichtigung aufgefordert, unsere Push-Meldungen anzunehmen oder abzulehnen. Im Anschluss bieten wir Ihnen jederzeit die Möglichkeit innerhalb der Einstellungen Ihre Auswahl selbstständig zu verwalten.

Urban Airship verarbeitet zur Bereitstellung der Dienstleistung bzw. zum Versand unserer Push-Nachrichten die folgende Daten:

  • Push-Token
  • Name des mobilen Endgerätes
  • Online-ID (UDID)

Die Verarbeitung Ihrer Daten findet hierbei auch innerhalb der USA statt. Urban Airship ist nach dem Privacy Shield zertifiziert. Nähere Informationen zum Privacy Shield finden Sie unter:https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt00000008QprAAE.

Nähere Informationen zur Einhaltung des Datenschutzes durch Urban Airship erhalten Sie unter http://urbanairship.com/legal/privacy-policy.

Um das Angebot über die Push-Benachrichtigungen weiter zu verbessern, werden Daten über die Nutzung und die damit verbundenen Interessen der Empfänger erhoben und statistisch aufbereitet, sollten sie in den Erhalt von Push-Mitteilungen eingewilligt haben. Hierzu werden die einzelnen Empfänger, bzw. Geräte segmentiert und die Interaktionen mit den Push-Nachrichten analysiert.

Ihre Einwilligung für die Verarbeitung ihrer persönlichen Daten und ihrer Nutzung für den Versand der Push-Nachrichten durch Urban Airship, können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unterbinden, indem Sie im Menü den Punkt “Einstellungen” auswählen und den Schiebeschalter entsprechend - bei den Benachrichtigungen – einstellen. Ihre Daten werden hierbei innerhalb der nächsten 12 Monate komplett aus allen Systemen gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Registrierung, Anmeldung bzw. Nutzerverwaltung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Login und Nutzerverwaltung

Sie haben innerhalb unserer App die Möglichkeit sich für einen unserer kostenpflichtigen Dienste zu registrieren. Dazu sowie zur Verwaltung Ihres Profils leiten wir Sie aus unserer App an unsere Webseite www.esports1.de (im Folgenden „Registrierungsplattform“) weiter. Ihre Registrierung ist hierbei für die Nutzung bestimmter Inhalte und Leistungen innerhalb unserer App erforderlich. Wir verarbeiten die von Ihnen zu diesem Zweck uns freiwillig überlassenen Daten, um für Sie innerhalb der Nutzerverwaltung ein Profil erstellen und die technischen Abbuchungen durchführen zu können. Um Ihnen den Zugriff auf kostenpflichtige Dienste, sowie deren Administration und Verwaltung anbieten zu können, arbeiten wir mit der Firma InPlayer Ltd, Fora 16-19 Eastcastle Street, Fitzrovia, London, England (im Folgenden „InPlayer“) zusammen.

Wir haben mit InPlayer die datenschutzrechtlich erforderliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Ausweislich dieser Vereinbarung verpflichtet sich InPlayer dazu, den notwendigen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten und diese gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen ausschließlich in unserem Auftrag zu verarbeiten.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung sowie zum Prozess der Registrierung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung für die Registrierungsplattform unter https://www.sport1.de/unternehmen/esportsweb.

Weitere Informationen zu InPlayer sowie zur Datenverarbeitung durch InPlayer finden Sie in der Datenschutzerklärung, den Nutzungsbedingungen sowie den FAQs von InPlayer unter https://inplayer.com/privacy-policy/ , https://inplayer.com/terms/ bzw. https://inplayer.com/paywall-faq/.

Altersverifizierung

Zur Darstellung bestimmter Inhalte ist eine Altersverifizierung über die Verifizierung der Ausweis-nummer sowie das Einrichten einer Jugendschutz-PIN notwendig. Die Altersverifizierung ist grundsätzlich für alle Benutzer mit einem Nutzerprofil verpflichtend und erfolgt über die Registrierungsplattform.

Die Altersfreigabe ist aktuell für Ausweis-Dokumente wie dem deutschen Personalausweis, Reisepass und/oder einem deutschen Aufenthaltstitel möglich. Das Alter wird hierbei über einen Teil der Zahlenfolge der Ausweisnummer errechnet. Neben Ihrem Namen und dem Geburtsdatum (z. B. bei neuen Personalausweisen im 2. Eingabefeld enthalten) wird bei der Eingabe der Ausweisnummer über die weiteren eingegebenen Nummern eine Prüfziffer zur Validierung der Gültigkeit der Ausweisnummer berechnet. Das bedeutet, dass beim Absenden der Altersfreigabe einmalig die eingegebene Ausweis-Nummer auf das darin enthaltene Geburtsdatum und die Errechnung der Prüfziffer geprüft wird. Hierbei wird lediglich die Information, dass der Nutzer über 16 Jahre alt ist gespeichert.  Darüber hinaus findet keinerlei Abgleich der Ausweisnummer mit Datenbanken oder eine Speicherung der Ausweisdaten statt. Es kann niemals ein Bezug zu Ihrer Person hergestellt werden.

Nach der Verifizierung des Alters erhalten Sie auf einer Bestätigungsseite ein Feedback, ob die Altersfreigabe funktioniert hat und bei Erfolg den 4-stellige Jugendschutz-PIN, an die bei der Registrierung hinterlegte E-Mail-Adresse. Die 4-stellige Jugendschutz-PIN muss vor jeder FSK16-Sendung eingetragen werden. Darüber hinaus erhalten Sie keine weitere Bestätigung.

Sollten Sie Ihre Jugendschutz-PIN vergessen haben, können Sie sich diese jederzeit auf der Eingabemaske der Registrierungsplattform an die bei der Registrierung hinterlegte E-Mail-Adresse zusenden lassen.

Falls die Prüfnummer Ihres Ausweis-Dokuments trotz wiederholter Eingabe falsch zu sein scheint, können Sie Folgendes versuchen:

Anstelle des Buchstaben O können Sie versuchen die Zahl 0 einzugeben - in der Ausweisnummer ist aus Verwechslungsgefahr niemals der Buchstabe O enthalten. Groß- und Kleinschreibung spielt bei der Eingabe keine Rolle, Buchstaben können sowohl groß als auch klein geschrieben werden.

Die vierteilige Prüfnummer besteht aus einer Kombination aus Buchstaben und Zahlen - dabei wird niemals Ihr Vor- oder Nachname in das Formular eingetragen, sondern nur die im Beispielbild umrandeten Zahlen-Buchstaben-Kombinationen.

Achten Sie außerdem darauf, dass nur die oben aufgeführten drei Ausweisdokumente (Neuer Personalausweis, alter Personalausweis, Reisepass und Aufenthaltstitel) zur Verifikation genutzt werden können.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Nummer entsprechend des oben angezeigten Ausweis-Typs eingetippt haben! So darf der Ländercode (z.B. "D" am Ende der Zahlenfolge) nicht mit eingetippt werden. Beim neuen Personalausweis und Aufenthaltstitel finden Sie den/die Buchstaben im dritten Feld, beim alten Personalausweis und Reisepass im ersten Feld.

Login

Wenn Sie sich mit Ihren Zugangsdaten gegenüber der App authentifizieren ist es erforderlich, dass wir die von Ihnen angegebenen Daten zur Verifizierung verarbeiten.

Im Rahmen dieser Authentifizierung werden folgende Daten verarbeitet:

  • E-Mail-Adresse
  • Passwort für den Zugang

Darüber hinaus werden automatisch folgende Daten mit Ihrem Profil abgeglichen:

  • Land
  • Region / Kontinent
  • IP-Adresse (Die IP-Adresse wird nach Ermittlung des Landes, Region, Kontinent anonymisiert)
  • für die Registrierung verwendetes Gerät

Ihre zum Zwecke der Anmeldung angegebenen Daten werden in einem von InPlayer gehosteten Rechenzentrum der Amazon WebServices EMEA SARL, 38 avenue JohnF. Kennedy, L-1855, Luxembourg durch InPlayer verarbeitet.

Wir bieten Ihnen auf der Registrierungsplattform www.esports1.de jederzeit die Möglichkeit in Ihren Profileinstellungen Änderungen an Ihrem Benutzerprofil (unter „Mein Konto“) oder Ihrem Passwort („Passwort ändern“) vorzunehmen. Hierzu müssen Sie auf der Registrierungsplattform eingeloggt sein. Alternativ können Sie über „Mein Konto“ all Ihre Daten exportieren sowie Ihr Konto löschen. Zudem finden Sie in den Einstellungen Möglichkeiten Ihre Einkäufe/Abonnements sowie Rechnungen einzusehen bzw. diesbezüglich Einstellungen vornehmen.

Alternativ können Sie sich gerne über esports@sport1.de oder datenschutz@sport1.de an uns.

 

Wir speichern Ihre Daten, solange bis der beschriebene Zweck sich zu den kostenpflichtigen Diensten zu registrieren erfüllt ist und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Im Falle einer Kündigung bzw. eines Löschungsbegehrens werden die Daten gelöscht; aufbewahrungspflichtige Daten werden gesperrt und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Registrierung, Anmeldung bzw. Nutzerverwaltung sowie die Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages zwischen Ihnen und der Sport1 GmbH ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Zum Zwecke der Altersverifizierung  gilt Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage. Wenn Sie ihr Nutzerkonto löschen, werden ihre Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, es sei denn deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO notwendig.

Kommunikation per Email       

Sie haben in unserer App die Möglichkeit per Email mit uns in Kontakt zu treten.

Wir benutzen zur Bearbeitung dieser Kundenanfragen das Ticketsystem Zendesk, eine Kundenserviceplattform der Zendesk Inc., 989 Market Street #300, San Francisco, CA 94102. Zendesk ist ein Service aus den USA und ist Privacy Shield zertifiziert https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TOjeAAG.

Wir haben mit Zendesk die datenschutzrechtlich erforderliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Ausweislich dieser Vereinbarung verpflichtet sich Zendesk dazu, den notwendigen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten und diese gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen ausschließlich in unserem Auftrag zu verarbeiten.

Zur Bereitstellung der Services kooperiert die Zendesk Inc. mit weiteren Dienstleistern.

  • GoodData Corporation: Die GoodData Cooperation („GoodData“) dient als Analyse Provider für die Bereitstellung der Insights. Speicherort: Vereinigte Staaten (Amerika).
  • Smyte, Inc.: Smyte, Inc. ("Smyte") ist ein Anbieter zur Verhinderung von Betrugsfällen. Zendesk verwendet Smyte um die unrechtmäßige Nutzung abzuwenden. Im Zusammenhang mit der Bereitstellung ihrer Dienste hat Smyte Zugriff auf folgende Datentypen: E-Mail-Adresse des Eigentümers, E-Mail-Adresse des Agenten, E-Mail-Adresse des Endnutzers, IP-Adresse der Eigentümer, Vertreter und Endnutzer, Subdomain des Abonnenten, Informationen zum genutzten Endgerät, Abonnentenfirma Name, Name des Eigentümers, Telefonnummer des Inhabers, SMS-Überprüfung und Kontoverhalten, z. B. Zeitaufwand für eine Seite, angeklickte Elemente, öffentlich gepostete Inhalte der Hilfe usw. Speicherort: Vereinigte Staaten (Amerika)

Als Datencenter verwendet die Zendesk Inc. folgende Anbieter:

  • Equinix, Inc. – Irland, Deutschland
  • Raging Wire Enterprise Solutions, Inc. – Vereinigte Staaten (Amerika)

Wenn Sie uns eine Anfrage per Email senden, wird Ihr Name und E-Mail-Adresse ausschließlich für die jeweilige Korrespondenz und Rückantwort mit Ihnen verwendet.

Für die Beantwortung Ihrer Fragen werden folgende Daten erhoben und verarbeitet:

  • Empfängeremail, die verschiedenen Mailserver welche das Email passiert haben, Bericht des SpamServers, Adresse des Empfänger–MailServers, Datum und Uhrzeit der Email, Sender – Email, Betreff, Inhalt der Email,
  • Jegliche Art von Anhängen.

Die für die Kommunikation mit Ihnen benötigten Daten werden in unterschiedlichen Bereichen verarbeitet:

  • Ticket – Daten (Anfrage, Antwort, Kommentare, Schlagwörter, Benutzerdefinierte Felder und Audit Events): Speicherung im europäischen Wirtschaftsraum (EEA) oder Vereinigten Staaten (Amerika)
  • Benutzerdaten (Name, Email): Speicherung im europäischen Wirtschaftsraum (EEA) oder Vereinigten Staaten (Amerika)
  • Attachments (Jegliche Art von Anhängen): Speicherung im europäischen Wirtschaftsraum (EEA) oder Vereinigten Staaten (Amerika)
  • Insights (Anonymisierte und aggregierte Analyse): Speicherung innerhalb der Vereinigten Staaten (Amerika)

Bitte beachten Sie, dass bei der Kommunikation mittels E-Mail die Datensicherheit im Internet von Seiten von SPORT1 nicht gewährleistet werden kann und SPORT1 bei der Übersendung von vertraulichen Informationen zur Vorbeugung des Verlustes dieser vertraulichen Informationen den Postweg empfiehlt.

Die Verarbeitung dieser Daten dient dem Zweck der Kontaktaufnahme mit uns durch den Nutzer sowie Rückantwort von uns an den Nutzer. Sie erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO für die oben benannten Daten.

(2) Verarbeitung von Daten durch SPORT1 und unsere Dienstleister für die Vermarktung der App

Zur ständigen Verbesserung und Verwaltung unseres Angebotes sowie zur Finanzierung dieser Angebote und unserer App setzen wir Werbevermarkter für die Ausspielung von Werbung ein. Folgende Werbevermarkter kommen in der App zum Einsatz:

Media Impact (AD-Server App Nexus)

Die Vermarktung unserer App erfolgt über den Werbevermarkter Media Impact GmbH & Co KG, Axel-Springer-Straße 65, 10888 Berlin, Deutschland (im Folgenden „Media Impact“). Wir haben mit Media Impact eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortung (i.s.d. Artikel 26 DSGVO) mit dem folgenden Inhalt abgeschlossen:

  • Für den Einbau des SDKs in unserer App sind wir gemeinsam mit Media Impact verantwortlich.
  • Für die Erhebung und weitere Datenverarbeitung über das eingebundene SDK zur Ausspielung interessengerechter Werbung Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Nr. 7 EU-DSGVO sind nicht wir, sondern Media Impact oder von Media Impact beauftragte Dritte.

Die dargestellte Werbung wird durch die Erhebung und Verarbeitung Ihres Nutzungsverhaltens für Sie optimiert und auf prognostizierte Interessen ausgerichtet. Dadurch profitieren Sie als Nutzer, indem Sie Werbung erhalten, die eher zu Ihren Interessensgebieten passt und dadurch, dass insgesamt weniger zufällig gestreute Werbung ausgeliefert wird. 

Bei der Nutzung von Apps wird statt des Cookies eine in ihrer Funktion vergleichbare Technik verwendet. Media Impact nutzt dabei ggf. eine Werbe-Kennung, die der Hersteller des Betriebssystems Ihres Endgeräts für solche Zwecke zur Verfügung stellt „Identifier for Advertisting“ (IDFA) für iOS-Geräte bzw. „Google-Werbe-Id“ für Android-Geräte. Die Werbe-Kennung ist nicht auf die App bezogen, sondern mit Ihrem Endgerät als solchem verknüpft. Mit Hilfe dieser Werbekennung kann Media Impact Werbeinhalte entsprechend Ihrer Nutzung der Apps ausliefern (so genannte „verhaltensorientierte Werbung“) Ziel ist es, den Nutzern auf diesem Wege für sie interessantere und relevantere Werbung anzuzeigen, als dies ohne die Analyse der entsprechenden Nutzungsdaten möglich wäre.

Wenn die Werbe-Kennung Ihres Endgeräts nicht für die verhaltensorientierte Werbung verwendet werden soll, können Sie Ihr Gerät in Abhängigkeit des verwendeten Betriebssystems entsprechend einstellen:

Wenn Sie in den iOS-Einstellungen unter „Datenschutz“ – „Werbung“ die Option „kein Ad-Tracking“ aktivieren bzw. auf Android unter „Google Einstellungen“ – „Anzeigen“ die Option „Deaktivierung interessensbezogener Werbung“ wählen, können wir keine Beziehung zu den auf der SPORT1 News – App dargestellten Werbung und Ihrem Gerät herstellen. Sie können den IDFA bzw. die Google Advertising ID jederzeit in den Geräteeinstellungen löschen („Ad-ID zurücksetzen“). Dann wird eine neue Identifizierungsnummer erstellt, die nicht mit den früher erhobenen Daten zusammengeführt werden kann.

Weitere Informationen zu Media Impact und den von Media Impact eingesetzten Diensten finden Sie unter https://www.mediaimpact.de/de/ueber-unsere-werbung. Media Impact, als verantwortliche Stelle,  informiert Sie hier umfassend zum Thema Datenschutz rund um nutzungsbasierte Online-Werbung. Dort haben Sie überdies auch die Möglichkeit, der Verwendung von Nutzungs- und anderen Daten zu widersprechen.

Für die Datenerhebung zur Auslieferung von nutzungsbasierter in App-Werbung zuständig sind folgende Unternehmen im Auftrag von Media Impact: AppNexus.

Unter https://www.appnexus.com/en/company/platform-privacy-policy-de finden Sie nähere Informationen zu den Datenschutzhinweisen der AppNexus Inc. (AppNexus Inc., 28 W 23rd Street, 4th Floor, New York, NY, 10010, USA).

Wir nutzen die Dienste bzw. Drittanbieter-Technologien von Media Impact auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO sowie auf Basis des Vertrags mit Media Impact auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO:

  1. zur ständigen Verbesserung und Verwaltung unseres Angebotes,
  2. zur Erfolgsmessung und Optimierung unserer Werbemaßnahmen,
  3. um Ihnen Werbung, insbesondere auch personalisierte Marketinginformationen zukommen lassen zu können, sowie
  4. um Ihnen weiterhin eine kostenfreie App anbieten zu können, die wir über personalisierte Werbung refinanzieren müssen.

Aus vorgenannten Punkten (a) – d)) folgt unser berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

(3) Verarbeitung von Daten durch SPORT1 und unsere Dienstleister für die Analyse der App und der statistischen Aufbereitung des Nutzerverhaltens

AT-Internet

Um die Nutzung unserer Dienste und Angebote statistisch zu erfassen und zum Zweck der Optimierung unseres Angebots setzen wir ein Analysetool der Firma Applied Technologies Internet GmbH, Leonrodstraße 52-58, 80363 München, Deutschland (nachfolgend „AT-Internet“) ein.

Wir haben mit AT-Internet eine datenschutzrechtlich erforderliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung (AV-Vertrag i.s.d. Artikel 28 DSGVO) abgeschlossen, in der sich AT-Internet dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen und gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen ausschließlich in unserem Auftrag zu verarbeiten.

Beim Einsatz der Lösung von AT-Internet wird unterschieden zwischen Rohdaten (a) und verarbeiteten Nutzungsdaten (b):

(a) Folgende Informationen (Rohdaten) werden erhoben:

  • ein mobiler Identifier (eine eindeutige Nummer, die es ermöglicht, das Gerät zu erkennen), alle Navigationsdaten, die in Bezug auf diese Identifier gesammelt werden, und die IP-Adresse, die zur Geolokalisierung verwendet wird.

(b) Nach Prozessierung der Rohdaten wird von verarbeiteten Nutzungsdaten gesprochen, die folgende Informationen bereitstellen:

  • sessionId: Die Sitzung beginnt, nachdem die Anwendung gestartet oder in den Vordergrund gebracht wurde, und endet, wenn die Anwendung länger als 60 Sekunden (standardmäßig) in den Hintergrund gesendet wird oder wenn die Anwendung geschlossen wird.
  • fs: Zeitpunkt an dem die Anwendung zum ersten Mal gestartet wurde.
  • fsau: Zeigt an, ob die Anwendung zum ersten Mal seit einem Update gestartet wurde.
  • sc: Anzahl der Sitzungen, die seit der Installation der Anwendung durchgeführt wurden.
  • scsu: Anzahl der Sitzungen, die seit der dem letzten Update der Applikation durchgeführt wurden.
  • fsd: Datum des ersten Starts der Applikation.
  • dsfs: Anzahl der Tage seit dem ersten Start der Applikation.
  • fsdau: Datum des ersten Starts der Applikation seit dem letzten Update.
  • dsu: Anzahl der Tage seit dem letzten Update.
  • dsls: Anzahl der Tage, die seit der letzten Sitzung vergangen sind. Die Berechnung erfolgt über die Einstellungen des Gerätes.
  • vtag: Version des Service Development Kits (SDK’s).
  • ptag: Plattform in welcher das SDK integriert wurde.
  • lng: Sprache des Gerätes.
  • mfmd: Marke und Modell des Gerätes.
  • os: Name und Version des Betriebssystems, welches auf dem Gerät läuft.
  • apvr: Version Nummer der Applikation.
  • apid: Bundle name der Applikation.
  • hl: Aktuelle Uhrzeit.
  • r: Bildschirmauflösung des Gerätes
  • car: Netzbetreiber des Gerätes.
  • cn: Gibt die aktuelle Verbindungsart an.
  • ts: Ruft einen Zeitstempel ab, welcher den Zeitpunkt des letzten Hits entspricht.
  • idclient: eindeutige ID des Users.
  • stc: Ruft den JSON-Code ab.

Sowohl für die Rohdaten, als auch für die Nutzungsdaten gilt: Die IP Adresse wird unmittelbar nach der Erhebung durch den Datenerfassungs-Server zur Datenerfassung des Tool-Anbieters und vor der weiteren Verarbeitung anonymisiert. Ihre vollständige IP-Adresse wird folglich nicht dauerhaft gespeichert und kann nicht in Verbindung mit anderen Nutzungsdaten gebracht werden. Die Nutzungsdaten werden zusätzlich getrennt von anderen Daten gespeichert, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben. Die Zuordnung der Nutzungsdaten zu einer bestimmten Person ist aufgrund der systemseitigen Trennung nicht möglich.

Daten des Datenerfassungs-Servers werden innerhalb 24 Stunden automatisch gelöscht. Nach 6 Monaten werden die erhobenen Rohdaten automatisch gelöscht. Die Nutzungsdaten löscht AT-Internet automatisch 6 Monate, nach Ende der Laufzeit des Vertrags zwischen Sport1 und AT-Internet.

AT-Internet wird seit 2010 jährlich durch den TÜV Saarland zertifiziert. Der TÜV Saarland bestätigt, dass die Datensammlung und die Datenverarbeitung durch die Lösung von AT Internet die geltenden Standards bei Datenschutz und Sicherheit erfüllt. Die Server des Dienstleisters befinden sich in Mitgliedsstaaten der EU; vorwiegend in Frankreich unter Beachtung der Vorgaben der französischen Aufsichtsbehörde (CNIL).

Als Datencenter verwendet die AT-Internet folgende Anbieter:

  • SFR – Frankreich
  • TDF – Frankreich
  • Amazon Web Services, Inc. – Speicherung ausschließlich innerhalb der EU
  • Snowflace Computing, Inc. – Speicherung ausschließlich innerhalb der EU

Sie können die zukünftige Erfassung Ihrer Daten – bei der Benutzung der App – verhindern, indem Sie im Menü „Einstellungen“ den Punkt “Datenschutz” auswählen und den Schiebeschalter „Tracking“ – oberhalb der Datenschutzerklärung – entsprechend einstellen.

Weitere Informationen zum Analysetool der AT-Internet finden Sie unter: www.atinternet.com/de/unternehmen/datenschutz/ressourcen/.

Wir nutzen die Analyse- und Tracking-Technologien bzw. Drittanbieter-Technologien von AT-Internet auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO:

  1. Zum Zwecke der statistischen Erfassung der Nutzung und Durchführung von Datenanalysen um die Usability unserer App, zur Steigerung der Attraktivität unseres Angebots, zu optimieren.
  2. Zum Zwecke der Optimierung, ständigen Verbesserung und Verwaltung unseres Angebotes für Sie auszuwerten.
  3. Zum Zwecke der Erfolgsmessung und Optimierung unserer Werbemaßnahmen.
  4. Dem Einsatz von spezialisierten Auftragsverarbeitern und den dadurch verbundenen wirtschaftlichen und technischen Vorteilen.

Aus vorgenannten Punkten (a) – d)) folgt unser berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Error Management - HockeyApp

Zur Analyse von Fehlern und zur Verbesserung der Stabilität der Apps verwenden wir das Tool HockeyApp, um anonyme Fehlerberichte bei unplanmäßigem Verhalten der App, insbesondere bei Abstürzen, zu erfassen. HockeyApp ist ein Angebot der Microsoft Corporation (One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA). Die Absturzberichte werden an HockeyApp übertragen und dort zu unserer Auswertung gespeichert. Die Datenschutzerklärung von HockeyApp können Sie unter www.hockeyapp.net/privacy einsehen.

Stürzt die Software ab, können Sie einen Absturzbericht an HockeyApp übersenden. Folgende Informationen werden im Bericht erfasst:

  • Bundle identifier, bundle version und die kurze bundle Version der App.
  • Geräte Typ, CPU Architektur, Sprache und Version des Betriebssystems.
  • Zeitpunkt des Absturzes.
  • Eine generierte UUID, um Duplikate der Berichte zu verhindern.
  • Stelle und Grund des Absturzes im Quellcode der Software.
  • Absturz-Daten auf niedriger Ebene wie Befehlszeiger-, Methoden- oder Funktionsnamen, Signaldaten, Zeigerregister und Informationen über die geladenen binären Bilder.
  • Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse. Dies ist optional, und Sie müssen es aktiv in das Absturz-Bericht-Fenster eingeben.
  • Kommentare können Sie uns im Absturzbericht hinterlassen (optional).

Bei der Versendung des Absturzberichts werden keine personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten übermittelt.

Ihre Einwilligung für die Verarbeitung ihrer anonymisierten Daten und ihrer Nutzung für die Analyse der Absturzberichte, können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unterbinden, indem Sie im Menü „Einstellungen“ den Punkt “Datenschutz” auswählen und den Schiebeschalter „Tracking“ entsprechend einstellen. Ihre Daten werden hierbei komplett aus allen Systemen gelöscht.

Wir nutzen die Analyse- und Tracking-Technologien bzw. Drittanbieter-Technologien von HockeyApp auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO:

  • zum Zwecke der statistischen Erfassung und Auswertung von Fehlern. Die dadurch gewonnenen Informationen dienen der Wartung und Verbesserung unserer App.

INFOnline

Unsere App nutzt das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH (https://www.INFOnline.de) zur Ermittlung statistischer Kennwerte über die Nutzung unserer Angebote. Ziel der Nutzungsmessung ist es sowohl in der Android- als auch in der iOS-App-Version, die Nutzungsintensität, die Anzahl der Nutzungen und die Anzahl der Nutzer unserer App und deren Nutzungsverhalten statistisch – auf Basis eines einheitlichen Standardverfahrens – zu bestimmen und somit marktweit vergleichbare Werte zu erhalten.

Für alle Digital-Angebote, die Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW – http://www.ivw.eu) sind oder an den Studien der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF – http://www.agof.de) teilnehmen, werden die Nutzungsstatistiken regelmäßig von der AGOF und der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma – http://www.agma-mmc.de) zu Reichweiten weiter verarbeitet und mit dem Leistungswert „Unique User“ veröffentlicht sowie von der IVW mit den Leistungswerten „Page Impression“ und „Visits“. Diese Reichweiten und Statistiken können auf den jeweiligen Webseiten eingesehen werden.

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Erstellung von Statistiken und die Bildung von Nutzerkategorien. Die Statistiken dienen dazu, die Nutzung unseres Angebots nachvollziehen und belegen zu können. Die Nutzerkategorien bilden die Grundlage für eine interessengerechte Ausrichtung von Werbemitteln bzw. Werbemaßnahmen. Zur Vermarktung dieser App ist eine Nutzungsmessung, welche eine Vergleichbarkeit zu anderen Marktteilnehmern gewährleistet, unerlässlich. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der wirtschaftlichen Verwertbarkeit der sich aus den Statistiken und Nutzerkategorien ergebenden Erkenntnisse und dem Marktwert unserer App - auch in direktem Vergleich mit den Apps Dritter - der sich anhand der Statistiken ermitteln lässt.

Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die anonymisierten Daten der INFOnline, der AGOF und der IVW zum Zwecke der Marktforschung (AGOF, agma) und für statistische Zwecke (INFOnline, IVW) zur Verfügung zu stellen. Weiterhin haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline zur Weiterentwicklung und Bereitstellung interessengerechter Werbemittel zur Verfügung zu stellen.

Die INFOnline GmbH erhebt die folgenden Daten, welche nach DSGVO einen Personenbezug aufweisen:

  • IP-Adresse: Im Internet benötigt jedes Gerät zur Übertragung von Daten eine eindeutige Adresse, die sogenannte IP-Adresse. Die zumindest kurzzeitige Speicherung der IP-Adresse ist aufgrund der Funktionsweise des Internets technisch erforderlich. Die IP-Adressen werden vor jeglicher Verarbeitung gekürzt und nur anonymisiert weiterverarbeitet. Es erfolgt keine Speicherung oder Verarbeitung der ungekürzten IP-Adressen.
  • Einen Geräte-Identifier: Die Reichweitenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Geräten eindeutige Kennungen des Endgerätes oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Gerätes erstellt wird. Eine Messung der Daten und anschließende Zuordnung zu dem jeweiligen Identifier ist unter Umständen auch dann möglich, wenn Sie andere Applikationen aufrufen, die ebenfalls das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH nutzen. Folgende eindeutige Geräte-Kennungen können als Hash an die INFOnline GmbH übermittelt werden:
    • Advertising-Identifier
    • Installation-ID
    • Android-ID
    • Vendor-ID.

Das Messverfahren der INFOnline GmbH, welches auf dieser App eingesetzt wird, ermittelt Nutzungsdaten. Dies geschieht, um die Leistungswerte Page Impressions, Visits und Clients zu erheben und weitere Kennzahlen daraus zu bilden (z.B. qualifizierte Clients). Darüber hinaus werden die gemessenen Daten wie folgt genutzt:

  • Eine sogenannte Geolokalisierung, also die Zuordnung eines Bildschirmaufrufs zum Ort des Aufrufs, erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der anonymisierten IP-Adresse und nur bis zur geographischen Ebene der Bundesländer / Regionen. Aus den so gewonnenen geographischen Informationen kann in keinem Fall ein Rückschluss auf den konkreten Aufenthaltsort eines Nutzers gezogen werden.
  • Die Nutzungsdaten eines technischen Clients (bspw. eines Browsers auf einem Gerät) werden übergreifend zusammengeführt und in einer Datenbank gespeichert. Diese Informationen werden zur technischen Abschätzung der Sozioinformation Alter und Geschlecht verwendet und an die Dienstleister der AGOF zur weiteren Reichweitenverarbeitung übergeben. Im Rahmen der AGOF-Studie werden auf Basis einer zufälligen Stichprobe Soziomerkmale technisch abgeschätzt, welche sich den folgenden Kategorien zuordnen lassen: Alter, Geschlecht, Nationalität, Berufliche Tätigkeit, Familienstand, Allgemeine Angaben zum Haushalt, Haushalts-Einkommen, Wohnort, Internetnutzung, Online-Interessen, Nutzungsort, Nutzertyp.

Die vollständige IP-Adresse wird von der INFOnline GmbH nicht gespeichert. Die gekürzte anonymisierte IP-Adresse wird maximal 60 Tage gespeichert. Die Nutzungsdaten in Verbindung mit dem eindeutigen Identifier werden maximal 6 Monate gespeichert.

Die IP-Adresse wie auch die gekürzte IP-Adresse werden nicht weitergegeben. Für die Erstellung der AGOF-Studie werden Daten mit Client-Identifiern an die folgenden Dienstleister der AGOF weitergegeben:

Wenn Sie an der Messung nicht teilnehmen möchten, können Sie hier widersprechen: Sie können die zukünftige Erfassung Ihrer Daten – bei der Benutzung der App – verhindern, indem Sie im Menü den Punkt “Datenschutz” auswählen und den Schiebeschalter entsprechend - bei dem Punkt Datenschutzeinstellungen – einstellen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Messverfahren finden Sie auf der Webseite der INFOnline GmbH https://www.infonline.de, die das Messverfahren betreibt, der Datenschutzwebseite der AGOF http://www.agof.de/datenschutz und der Datenschutzwebseite der IVW http://www.ivw.eu.

Wir nutzen die Analyse- und Tracking-Technologien bzw. Drittanbieter-Technologie von INFOnline auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO:

  1. Zum Zwecke der statistischen Erfassung der Nutzung und Durchführung von Datenanalysen um die Usability unserer App, zur Steigerung der Attraktivität unseres Angebots, zu optimieren.
  2. Zum Zwecke der Optimierung, ständigen Verbesserung und Verwaltung unseres Angebotes für Sie auszuwerten.
  3. Zum Zwecke der Erfolgsmessung und Optimierung unserer Werbemaßnahmen.
  4. Dem Einsatz von spezialisierten Auftragsverarbeitern und den dadurch verbundenen wirtschaftlichen und technischen Vorteilen.

Aus vorgenannten Punkten (a) – d)) folgt unser berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

(4) Verarbeitung von Daten durch SPORT1 und unsere Dienstleister zur Optimierung unserer App

Video Player JW Player / LongTail

In unserer App verwenden wir den Videoplayer JWPlayer, der Firma LongTail Ad Solutions, Inc. d/b/a JW Player 2 Park Avenue, 10th Floor New York, NY 10016, USA (im Folgenden “JWPLAYER”). Der JWPlayer verarbeitet die Daten auch in den USA und ist nach dem Privacy Shield https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000012cAAA0 zertifiziert.

Wir haben mit JWPlayer die datenschutzrechtlich erforderliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Ausweislich dieser Vereinbarung verpflichtet sich JWPlayer dazu, den notwendigen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten und diese gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen ausschließlich in unserem Auftrag zu verarbeiten.

Bei jedem Aufruf eines Videos bzw. Livestreams wird eine direkte Verbindung zwischen der App und einem Server von JW-Player in den USA hergestellt. Dabei werden Informationen über Ihren Besuch und Ihre IP-Adresse dort gespeichert. Durch Interaktionen mit dem JW-Player (z.B. durch Klicken des Start-Buttons) werden diese Informationen ebenfalls an JW-Player übermittelt und dort gespeichert.

Die folgenden Informationen werden von JW Player verarbeitet:

  • Statistische Nutzungsdaten (u.a. Local ID, Global ID, Viewer ID, Gerätetyp, Nutzungsdauer, IP-Adresse, Betriebssystem)
  • Informationen wie der User mit dem JW-Player interagiert. Z.B. Datum und Uhrzeit des Videoaufrufs, welches Video gestartet und welche Elemente verwendet wurden oder wie lange ein Video angesehen wird.

Außerdem ruft der JWPlayer den Tracker Google Analytics auf. Dabei handelt es sich um ein eigenes Tracking von JWPlayer, auf welches wir keinen Zugriff haben.

Die Datenschutzerklärung für JWPlayer mit näheren Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch JWPlayer finden Sie unter https://www.jwplayer.com/privacy.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht hierbei aus der Bereitstellung von Videos und Livestreams innerhalb unserer App und die ständige Verbesserung und Verwaltung selbiger.

V.    Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies zur Erreichung des jeweiligen Speicherzweckes erforderlich ist bzw. Ihre Einwilligung zur Speicherung vorliegt. Anschließend werden Ihre Daten von uns gelöscht, es sei denn, dass wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO aufgrund von steuer-, handelsrechtlichen oder sonstiger gesetzlicher Aufbewahrungs- oder Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind und / oder Sie bei Wegfall des Speicherzwecks einer darüber hinaus gehenden Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO zugestimmt haben.

VI.    Externe Links

Diese Datenschutzerklärung gilt ausschließlich für unsere App. Inhalte in der App können Links auf Internetseiten Dritter enthalten. Auf diese Seiten erstreckt sich unsere Datenschutzerklärung nicht. Wenn Sie unsere App verlassen, empfehlen wir Ihnen die Datenschutzbestimmungen jeder Internetseite, die personenbezogene Daten sammelt, sorgfältig zu lesen. SPORT1 hat keinerlei Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

VII.    Sicherheit

Wir treffen die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor einem unrechtmäßigen oder unbeabsichtigten Zugriff oder einer Löschung, Veränderung oder Verlust sowie gegen die unberechtigte Weitergabe zu schützen. Wir verschlüsseln Ihre Daten bei der Übertragung über unsere Website, App sowie zu Drittanbietern und nutzen sog. SSL-Verbindungen (Secure Socket Layer). Wir sichern unsere App und unsere sonstigen Systeme und personenbezogene Daten durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen insbesondere gegen Verlust, Zerstörung, unbefugten Zugriff, Veränderung oder Weitergabe an Dritte ab.

VIII.    Auskunfts-, Widerspruchs- und Widerrufsrecht

Nach der Datenschutzgrundverordnung haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Zudem können Sie der Erstellung pseudonymisierter Nutzungsprofile zu Zwecken der Werbung, der Marktforschung oder der Optimierung unserer Website widersprechen. Von Ihnen erteilte Einwilligungen in die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie haben das Recht,

Auskunft sowie Unterrichtung über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten – auch soweit sie sich auf Herkunft oder Empfänger dieser Daten beziehen – und den Zweck der Speicherung dieser Daten zu erhalten. Senden Sie hierzu bitte eine schriftliche Anfrage an die unten genannte Anschrift unseres Datenschutzbeauftragten. Bitte bezeichnen Sie in Ihrem Schreiben die Art der personenbezogenen Daten, über die Sie informiert werden möchten, möglichst genau;

Ihre Daten berichtigen zu lassen, wenn sie falsch sind. Senden Sie hierzu bitte eine schriftliche Anfrage an die unten genannte Anschrift unseres Datenschutzbeauftragten. Bitte bezeichnen Sie in Ihrem Schreiben die Art der personenbezogenen Daten, die Sie korrigiert haben möchten, möglichst genau;

Ihre Daten löschen bzw. sperren zu lassen, wenn die Datenspeicherung unzulässig war oder für unsere weitere Aufgabenerfüllung nicht mehr erforderlich ist. Senden Sie hierzu bitte eine schriftliche Anfrage an die unten genannte Anschrift unseres Datenschutzbeauftragten. Bitte bezeichnen Sie in Ihrem Schreiben die Art der personenbezogenen Daten, die Sie gelöscht bzw. gesperrt haben möchten, möglichst genau;

Ihre Daten übertragen zu lassen. Senden Sie hierzu bitte eine schriftliche Anfrage an die unten genannte Anschrift unseres Datenschutzbeauftragten. Bitte bezeichnen Sie in Ihrem Schreiben die Art der personenbezogenen Daten, die Sie übertragen haben möchten, möglichst genau;

der Nutzung Ihrer Daten z.B. für Newsletter oder Werbe- und Marktforschungszwecke zu widersprechen bzw. erteilte Einwilligungen zu widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die oben genannten Opt-Out Links, den Abmeldelink im Newsletter oder kontaktieren Sie unseren Datenschutzbeauftragten. Bitte berücksichtigen Sie, dass es aus organisatorischen Gründen zu einer Überschneidung zwischen Ihrem Widerruf und der Nutzung Ihrer Daten im Rahmen einer bereits laufenden Kampagne kommen kann;

sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt. Wenden Sie sich dazu bitte an die Datenschutzbehörde, die für Ihren Wohnort bzw. Ihr Bundesland zuständig ist oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde. Diese ist:

BayLDA Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27
91522 Ansbach
Telefon: +49 (0) 981 53 1300

Diese Datenschutzhinweise können jederzeit unter dem Link https://www.sport1.de/unternehmen/esportsapp abgerufen und ausgedruckt werden. Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzhinweise erforderlich machen können, die wir uns entsprechend vorbehalten, bitten wir Sie, diese Datenschutzhinweise regelmäßig abzurufen.

Wir stehen Ihnen gerne für weitergehende Fragen zum Thema Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer Daten zur Verfügung.

Sie können jederzeit Auskunft, über die von uns über Sie gespeicherten Daten bekommen. Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen an die verantwortliche Stelle:

SPORT1 GmbH

Datenschutz

Münchener Str. 101 g

85737 Ismaning

 

Tel.: +49 (0) 89 - 960 66 0

Fax: +49 (0) 89 - 960 66 1009

 

Datenschutzbeauftragter:

BAY GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft, Rechtsanwalt Dirk Seeburg

Technopark II | Werner-von-Siemens-Ring 12

85630 Grasbrunn

Email: datenschutz@sport1.de

Stand: November 2019