vergrößernverkleinern
Elmar Paulke und Tomas „Shorty“ Seyler.
Elmar Paulke und Tomas „Shorty“ Seyler. © Quelle: SPORT1
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-Mail
  • SPORT1 mit überragenden Marktanteilen in den Zielgruppen von 18,5 Prozent (M14-49) und 14 Prozent (M14-59) am gestrigen Montagabend Marktführer aller deutschen TV-Sender, Gesamtmarktanteil bei starken 6,8 Prozent
  • SPORT1 toppt Bestwerte für gesamte Darts-WM mit 540.000 Zuschauern (Z3+) im Schnitt und Zielgruppenmarktanteilen von 6,0 Prozent (M14-49) und 4,9 Prozent (M14-59)
  • Olaf Schröder: „Die eindrucksvollen Zahlen sind für uns ein großer Ansporn, die Erfolgsgeschichte von Darts in Deutschland weiterzuschreiben.“
  • Neue Rekorde für die #DartsWM im Digitalbereich: Verdopplung der Reichweite auf den Online- und Mobile-Plattformen, über 38.000 Fans sehen WM-Finale live auf Facebook und YouTube

Ismaning, 2. Januar 2018 – Ein denkwürdiges Finale für die Darts-Weltmeisterschaft und für SPORT1: Der WM-Sieg von Debütant Rob Cross über Darts-Legende Phil Taylor schreibt nicht nur sportlich Geschichte. Die Liveübertragung im Free-TV auf SPORT1 haben am gestrigen Montagabend 2,15 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) und 2,73 Millionen Zuschauer (Z3+) in der Spitze verfolgt – und damit so viele wie nie zuvor. Mit diesen Zahlen erreicht SPORT1 mit Abstand neue Rekordwerte für Darts in der 25-jährigen Sendergeschichte. Während der Finalübertragung  wurden überragende Marktanteile in den Zielgruppen der Männer zwischen 14 und 49 Jahren (M14-49) von 18,5 Prozent und der Männer zwischen 14 und 59 Jahren (M14-59) von 14 Prozent gemessen. Damit war SPORT1 in diesen beiden Zielgruppen am gestrigen Abend Marktführer aller TV-Sender in Deutschland, der Gesamt-Marktanteil lag bei 6,8 Prozent. Auch für die gesamte Weltmeisterschaft hat SPORT1 neue Rekordwerte seit Beginn der WM-Übertragungen im Jahr 2004 aufgestellt: Von der ersten Runde bis zum Finale verfolgten durchschnittlich 540.000 Zuschauer (Z3+) die rund 100 Livestunden aus dem Londoner Alexandra Palace mit Kommentator Elmar Paulke, Experte Tomas „Shorty“ Seyler und Moderator Sascha Bandermann am Mikrofon. Die Marktanteile des gesamten Turnieres lagen bei den Gesamtzuschauern (Z3+) bei 2,4 Prozent und in den Zielgruppen bei 6,0 Prozent (M14-49) und 4,9 Prozent (M14-59).

Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: „Für uns ist dieses denkwürdige WM-Finale der perfekte Auftakt in das Jubiläumsjahr 2018, in dem SPORT1 sein 25-jähriges Bestehen feiert. Wir haben die Darts-WM mit unserer 360°-Berichterstattung so umfangreich wie noch nie auf allen Plattformen in Szene gesetzt und sind dafür mit neuen Rekord-Quoten belohnt worden. Die eindrucksvollen Zahlen sind ein großer Ansporn, die Erfolgsgeschichte von Darts in Deutschland weiterzuschreiben.“

Darts-WM 2018 bricht alle Rekorde
Bereits zum 14. Mal in Folge übertrug SPORT1 vom 14. Dezember 2017 bis 1. Januar 2018 die World Darts Championship aus London. Die erzielten Einschaltquoten setzen dabei neue Maßstäbe: Die Übertragungen aus London erreichten beim Gesamtpublikum durchschnittlich 540.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 2,4 Prozent (Z3+). In der Zielgruppe M14-49 schalteten im Schnitt 200.000 Darts-Fans ein, was einem Marktanteil von 6,0 Prozent entspricht. In der neuen Kernzielgruppe M14-59 lag der Marktanteil bei 4,9 Prozent. Mit diesen Rekordwerten hat SPORT1 die bisherige Bestmarke aus dem  Vorjahr übertroffen: Der Gesamtschnitt der WM 2017 lag bei 480.000 Zuschauern und Marktanteilen von 2,1 Prozent (Z3+) und 4,8 Prozent (M14-49). Diesmal durchbrach SPORT1 bereits ab dem Viertelfinale durchgängig die Millionengrenze im Schnitt, dazu wurde mit dem gestrigen WM-Finale erstmals die Zwei-Millionengrenze bei den Gesamtzuschauern geknackt. Im Schnitt verfolgten 2,15 Millionen Darts-Fans die Liveübertragung mit Kommentator Elmar Paulke, Moderator Sascha Bandermann, den beiden Experten Tomas „Shorty“ Seyler und Max Hopp sowie Studiogast Kevin Münch. In der Spitze schalteten sogar 2,73 Millionen Zuschauer ein. Bisheriger Quoten-Höchstwert war das WM-Finale aus dem Vorjahr: Den damaligen WM-Sieg von Michael van Gerwen gegen Gary Anderson sahen am 2. Januar 2017 1,48 Millionen Zuschauer (Z3+) im Schnitt und bis zu 1,95 Millionen Zuschauer (Z3+) in der Spitze.

Verdopplung der digitalen Reichweiten im Vergleich zum Vorjahr
Die digitale Berichterstattung über die #DartsWM war für SPORT1 ebenfalls ein Volltreffer. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Reichweite im Darts-Bereich auf den Online- und Mobile- Plattformen von SPORT1 mehr als verdoppelt werden: Insgesamt wurden vom 14. Dezember 2017 bis zum 1. Januar 2018 knapp 32 Millionen Seitenaufrufe verzeichnet, dazu knackte die Reichweite der Videoabrufe im Bereich Darts erstmals die Millionengrenze. Auch die Livestream-Angebote der Darts-WM auf SPORT1.de und in den SPORT1-Apps waren sehr gefragt und verzeichneten eine Reichweite von rund 2,5 Millionen Abrufen. Auf den sozialen Kanälen kann SPORT1 ebenfalls neue Rekorde vermelden: Das WM-Finale verfolgten 38.000 Fans live auf Facebook und YouTube, über das gesamte Turnier waren es auf beiden Plattformen über drei Millionen Livestream-Zuschauer. Alleine auf YouTube fieberten beim Finale gleichzeitig 27.000 User mit. Insgesamt verzeichneten die YouTube-Livestreams über die WM mehr als 868.000 Aufrufe und über 70.000 Kommentare. Auf Facebook interagierten über 5 Millionen Fans mit den Beiträgen von SPORT1 zur Darts-WM, die Aufrufe der gesamten Livestreams lagen bei über 2,1 Millionen.

Nächstes Darts-Highlight: Premier League ab Februar live auf SPORT1
Das nächste große Darts-Highlight bietet SPORT1 allen Fans schon ab Anfang Februar: Die Premier League, nach der Weltmeisterschaft der wichtigste Wettbewerbe im PDC-Kalender, findet an insgesamt 16 Spielorten vom 1. Februar bis zum 17. Mai immer donnerstags statt. Bei der diesjährigen Auflage wird auch erstmals ein Spieltag in Deutschland ausgetragen. Am 22. Februar sind die „Könige der Pfeile“ in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin zu Gast. SPORT1 überträgt den ersten Spieltag am Donnerstag, 1. Februar, live ab 20:00 Uhr aus Dublin. Die Professional Darts Corporation (PDC) hat im Rahmen des gestrigen WM-Finales bereits die Teilnehmer für die anstehende Premier League bekanntgegeben: Mit dem neuen Weltmeister Rob Cross, Titelverteidiger Michael van Gerwen, Gary Anderson, Peter Wright, Raymond van Barneveld, Simon Whitlock, Michael Smith, und den drei Debütanten Daryl Gurney, Gerwyn Price und Mensur Suljovic ist die gesamte Weltelite vertreten.

Quelle: AGF / GfK-Fernsehforschung, SPORT1-Medienforschung, GoogleAnalytics (vorläufige Zahlen), Facebook, YouTube

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch
Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g  
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209

E-Mail martin.roesch@sport1.de

www.sport1.de