vergrößernverkleinern
Osiris St. Brown (r.) und seinem Bruder Amon-Ra gelangen je Catches über 53 Yards
Osiris St. Brown (r.) und seinem Bruder Amon-Ra gelangen je Catches über 53 Yards © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München - Die St.-Brown-Brüder sorgen im College Football mit irren Catches für Furore. Während Osiris mit Stanford auch am Ende jubeln kann, brechen Amon-Ra und die Trojans ein.

Die beiden St. Brown-Brüder haben in der dritten Woche der College-Football-Saison mit spektakulären Catches für Furore gesorgt.

Amon-Ra St. Brown gelang bei der 14:37-Niederlage seiner USC Trojans gegen die Texas Longhorns ein Catch über 53 Yards. Insgesamt standen für den jüngsten der drei St.-Brown-Brüder am Ende starke 167 Yards zu Buche.

St.-Brown-Brüder mit spektakulären Catches

Doch damit nicht genug: Auch seinem ein Jahr älteren Brüder Osiris war kurz zuvor beim 30:10 seiner Stanford Cardinal gegen die UC Davis Aggies ein Catch über die identische Distanz gelungen (College Football LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM). 

Amon-Ra erwischte mit den Trojans eigentlich einen guten Start, was nach zwei Touchdowns in einer 14:3-Führung nach dem ersten Viertel resultierte. Danach gelang dem Team um Quarterback JT Daniels allerdings nicht mehr viel. Schon zur Halbzeit hatten die Longhorns die Führung übernommen (16:14), im dritten Viertel demütigen die Gastgeber die Trojans letztlich komplett und zogen auf und davon.

Osiris mit Stanford weiter ungeschlagen

QB Daniels hatte am Ende zwar starke 322 Yards Raumgewinn bei nur einer Interception zu Buche stehen, bis auf die zwei Touchdowns zu Beginn konnte er aber dann auch nicht mehr für Zählbares sorgen.

Für Osiris, der mit Stanford auch nach dem dritten Spiel noch ungeschlagen ist, war es der insgesamt zweite Catch seiner College-Karriere. Die vergangene Saison hatte er wegen einer Fußverletzung verpasst (Redshirt-Jahr).

Der älteste der drei Brüder, Equanimeous St. Brown, wurde in diesem Jahr von den Green Bay Packers in der NFL gedraftet und trifft am Abend (ab 19 Uhr in den LIVESCORES) auf die Minnesota Vikings.

---

Lesen Sie auch:

Pleite für Amon-Ra im Bruder-Duell

Deutsches NFL-Talent Equanimeous St. Brown erklärt: So tickt Superstar Rodgers

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image