vergrößernverkleinern
Max Kepler hält die deutsche Fahne in der MLB hoch
Max Kepler hält die deutsche Fahne in der MLB hoch © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Minnesota Twins um Max Kepler unterliegen zum Auftakt der American League Wild Card Series den Houston Astros und schaffen damit auch einen Negativ-Rekord.

Doppelt schlechte Nachrichten für Max Kepler:

Dem deutschen Baseball-Star droht mit den Minnesota Twins in den Playoffs der Major League Baseball (MLB) nicht nur das schnelle Aus. Durch ein 1:4 in Spiel 1 der American League Wild Card Series gegen die Houston Astros stellten Kepler und seine Franchise zugleich einen neuen Playoff-Negativrekord auf.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Damit weiteten die Twins ihre Niederlagenserie in den Playoffs auf 17 Pleiten in Folge aus. Mehr noch: Kein Team aus den amerikanischen Big-4-Ligen (NFL, NHL, NBA und MLB) hat eine negativere Playoffs-Bilanz vorzuweisen.

Vor dem Spiel hatten die Twins, was die unrühmliche Bestmarke angeht, gleichauf mit den Chicago Blackhawks gelegen, denen dieses "Kunststück" im Zeitraum von 1975 bis 1979 gelungen war.

Zur Erinnerung: Der jüngste Playoffs-Sieg der Twins datiert aus dem Jahr 2004. Damals gewann das Team aus Minneapolis in Spiel 1 der American League Division Series gegen die New York Yankees. Der Rekordmeister war anschließend anschließend für 13 der nun 17 Twins-Niederlagen verantwortlich.

Twins trotz Run von Kepler vor dem Aus

Meistgelesene Artikel

Durch die Niederlage liegt Minnesota in der Best-of-Three-Serie der Wildcard-Runde mit 0:1 zurück. Kepler sorgte immerhin für den einzigen Run seines Teams.

In der Woche noch hatte der 27-Jährige mit seinem 100. Homerun in der MLB beim 4:0 gegen die Chicago Cubs noch Geschichte geschrieben - einen derartiger Bestwert war zuvor noch keinem Deutschen und Europäer gelungen.

Das zweite Duell steigt in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (MESZ), ein Sieg ist für Minneapolis Pflicht. Das gilt auch für ein mögliches drittes Spiel am Donnerstag.

Die Twins, die in der American League als Gewinner der Central Division in die K.o.-Runde eingezogen waren, tragen alle Spiele der Serie zu Hause aus.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image