vergrößernverkleinern
Lonzo Ball (r.) wurde von Patrick Beverley aus dem Spiel genommen
Lonzo Ball (r.) wurde von Patrick Beverley aus dem Spiel genommen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

NBA-Rookie Lonzo Ball und die Los Angeles Lakers kassieren zum Auftakt eine deutliche Pleite. Sein Vater ätzt nach der Partie gegen Balls Gegenspieler Beverley.

Die Los Angeles Lakers mit Rookie-Hoffnung Lonzo Ball haben zum Saisonauftakt ordentlich gepatzt. Im Stadt-Derby gegen die Los Angeles Clippers unterlagen die Lakers mit 92:108.

Ball, auf den bei den Lakers die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Zukunft ruhen, kam bei seinem NBA-Debüt in 29 Minuten nur auf drei Zähler.  Zusätzlich schrieb sich der Sohn von LaVar Ball mit neun Rebounds und vier Assists auf das Scoreboard.

LaVar Ball beschimpft Beverley

Gegenspieler Patrick Beverley machte einen guten Job und ließ das beim Gang in die Kabine jeden wissen. "Bringt ihn aufs Feld mit mir und ich werden seinen Ar*** in Stücke zerreißen", zitierte ESPN den Kettenhund.

Anzeige

Diese Aussage wollte Balls Vater nicht so stehen lassen. "Ja, du hast ihn (Lonzo Ball, Anm. d. Red.) ausgeschaltet. Aber dein Ansehen wird damit auch nicht ansteigen. Du hast ihn ausgeschaltet, okay. Aber wer ist Patrick Beverley? Er hat das ganze letzte Jahr gespielt und niemand hat über ihn geredet", ätzte LaVar Ball bei ESPN.

Alles drehe sich nur um seinen Sohn. "Nun wird auf dein erstes Spiel geachtet. Warum? Weil Lonzos Name damit assoziiert wird", fügte er an Beverley gerichtet hinzu.

Griffin und Jordan glänzen

Bester Werfer bei den Lakers war Center Brook Lopez mit 20 Punkten. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Für die Lakers war gegen das Clippers-Duo Blake Griffin und DeAndre Jordan kein Kraut gewachsen. Beiden gelang ein Double-Double. Jordan kam auf 14 Zähler und 24 Rebounds, während sein Frontcourt-Kollege Griffin auf 29 Punkte und zwölf Rebounds kam.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Jordan erwischte einen echten Sahnetag, denn sogar von der sonst so von ihm verhassten Freiwurflinie blieb er bei vier Versuchen fehlerfrei.

NBA-Rookie Milos Teodosic kam bei seinem Debüt für die Clippers auf sechs Punkte und sechs Assists in 21 Minuten.

Griffin und Co. dominierten das Stadtduell von Beginn an und bauten bis zum Ende des dritten Viertels ihren Vorsprung auf 24 Zähler aus. Erst im Schlussviertel schalteten die Clippers einen Gang zurück.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image