vergrößernverkleinern
Kevin Durant (M.) erzielt seinen 20.000 Punkt in der NBA
Kevin Durant (Mitte) war bester Werfer bei den Warriors gegen die Utah Jazz © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Nach dem Coup gegen Cleveland gewinnen die Golden State Warriors auch gegen Utah. Kevin Durant liefert eine blitzsaubere Leistung ab.

Die Golden State Warriors sind weiter nicht zu stoppen.

Ohne den weiterhin verletzten Steph Curry besiegte der amtierende Meister die Utah Jazz mit 126:101 in der Oracle Arena. Kevin Durant ging mit 21 Punkten, sechs Rebounds, vier Assists und drei Blocks voran.

Draymond Green verpasste sein zweites Triple-Double in Folge nur denkbar knapp, hatte am Ende eine Ausbeute mit 14 Punkten, acht Rebounds und acht Assists, Klay Thompson verwandelte für 15.

Casspi verletzt sich

Durant, Green and Thompson wurden im letzten Viertel geschont, gleich sechs Warriors-Spieler waren doppelt erfolgreich. Bei Utah ist dürften angesichts von zehn Pleiten in den letzten 12 Spielen langsam aber sicher die Alarmglocken schrillen. 

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Vor allem das dritte Viertel bot Anlass zur Sorge. 20 Punkte erzielte das Team von Trainer Steve Kerr mehr als der Gegner, davon konnte sich Utah nicht mehr erholen.

Einen Wertmutstropfen gab es noch zum Ende der Partie, als sich Omri Casspi am Knöchel verletzte und in die Kabine humpelte. Der 29-Jährige verpasste in dieser Saison bereits einige Spiele wegen ähnlicher Verletzungen.

Durch den Sieg sind die Golden State Warriors weiter nicht von der Spitze zu vertreiben, Utah befindet sich weiter ganz hinten in der Northwest Division. (SERVICE: Tabellen der NBA)

teilentwitternE-MailKommentare