vergrößernverkleinern
Dennis Schroder kassiert mit den Atlanta Hawks gegen die Milwaukee Bucks die 40. Saisonniederlage
Dennis Schröder fährt mit den Atlanta Hawks gegen die Memphis Grizzlies den 17. Saisonsieg ein © Getty Images

Die Atlanta Hawks gewinnen gegen die Memphis Grizzlies deutlich. Dennis Schröder hat am Sieg großen Anteil. Daniel Theis geht mit den Boston Celtics unter.

Die Atlanta Hawks haben gegen die Memphis Grizzlies deutlich mit 108:82 gewonnen. Für die Gäste war es bereits die vierte Niederlage in Folge, Atlanta gewinnt hingegen zum dritten Mal in dieser Saison zwei Spiele in Serie. (Spielplan der NBA)

"Natürlich ist es toll, auf diese Art zu gewinnen", resümierte Dennis Schröder nach der Partie. Der Braunschweiger hatte einmal mehr großen Anteil am 17. Saisonsieg von Atlanta. Insgesamt legte er als Topscorer 22 Punkte, fünf Assists und drei Rebounds auf: "Ich glaube, es ist schwierig in der NBA zu gewinnen, deshalb sind solche Siege umso schöner."

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Das Team von Schröder fand besser in die Partie und lag zur Halbzeit bereits mit 51:35 in Führung. Nachdem das dritte Viertel ebenfalls deutlich an die Hausherren ging, konnten sie den Sieg am Ende souverän einfahren.

Memphis-Center Marc Gasol fand nach der herben Pleite deutliche Worte. "Wir wurden getroffen und haben uns hingelegt", kritisierte der 33-Jährige: "Man sollte sich mehr um den Erfolg des Teams sorgen als um den eigenen Erfolg. Zuerst nach den eigenen Belangen zu schauen, bringt uns nicht weiter."

Hawks bleiben Letzter

Die Grizzlies stellten gegen die Hawks einen neuen Negativ-Rekord in dieser Saison auf: 27 Turnover produzierte das Team von Trainer J.B. Bickerstaff. "Das war ein sehr schwacher Auftritt von uns", sagte der Coach nach der Partie enttäuscht.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Zudem traf sein Team lediglich vier seiner 22 Dreipunktewürfe. Somit war Mario Chalmers auf Seiten der Gäste mit gerade einmal 13 Zählern Topscorer. Letztlich resultierte aus der schwachen Leistung die siebte Niederlage im achten Spiel. 

Trotz des Sieges bleiben die Hawks mit einer Bilanz von 17:37 weiterhin das Tabellenschlusslicht der Eastern Conference, halten jedoch Anschluss zu Chicago und Orlando. Für Memphis war es die 35. Saisonniederlage. Mit 18 Siegen belegen sie momentan den 12. Platz in der Western Conference. (Tabelle der NBA)

Klatsche für die Celtics

Im Gegensatz zu Atlanta mussten die Boston Celtics das Ende einer Erfolgsserie hinnehmen. Der NBA-Rekordmeister verlor bei den Toronto Raptors 91:111.

Schröders Nationalmannschaftskollege Daniel Theis kam in 22 Minuten Einsatzzeit auf zehn Punkte.

Dennoch steht Boston im Osten weiterhin an der Spitze.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel