vergrößernverkleinern
Daniel Theis (r.) befindet sich mit den Boston Celtics wieder in der Erfolgsspur
Daniel Theis (r.) befindet sich mit den Boston Celtics wieder in der Erfolgsspur © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Die Boston Celtics mit Daniel Theis sichern sich gegen die Wizards den Sieg erst in der Overtime. Für Dennis Schröder und die Hawks setzt es eine bittere Pleite.

Die Boston Celtics sind wieder zurück in der Erfolgsspur. 

Gegen die Washington Wizards gewann das Team von Daniel Theis mit 110:104 nach Overtime und befindet sich nach der Niederlage gegen die Toronto Raptors wieder zurück in der Erfolgsspur.

Überragender Akteur bei den Celtics war wieder einmal Kyrie Irving. Der Point Guard verhalf seinem Team mit 28 Punkten, fünf Rebounds und sechs Assists zum Sieg - Bestwert in seinem Team. 

Irving überragt

Vor allem in den letzten Minuten zeigte der 25-Jährige seine Klasse. Zwölf der letzten 17 Zähler aufseiten der Celtics gingen auf das Konto von Irving. Es war das zweite Spiel für den Superstar nach seiner Oberschenkel-Verletzung. 

Um den Erfolg für sich verbuchen zu können, mussten die Celtics allerdings nachsitzen. Nach dem Ende des letzten Viertels hatte es 98:98 gestanden. In der Overtime drehte dann vor allem Irving auf und sicherte den Sieg.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Hinter Irving reihte sich Jaylen Brown mit 18 Punkten als zweitbester Celtics-Werfer ein. Daniel Theis stand nicht in der Startformation, kam in 28 Spielzeit aber auf sieben Punkte und sechs Assists. 

Bei den Wizards stach Otto Porter Jr. mit 27 Punkten, elf Rebounds und zwei Assists heraus. 

Die Celtics stehen mit einer Bilanz von 40:16 auf Rang eins der Eastern Conference, die Wizards befinden sich mit 31 Siegen und 24 Niederlagen nur vier Plätze dahinter auf Rang fünf. Im nächsten Spiel geht es für die Celtics gegen die Indiana Pacers, die Wizards müssen bei den Chicago Bulls antreten (Spielplan der NBA).

Nächste Pleite für die Hawks

Einen besonders bitteren Abend verlebten die Atlanta Hawks. Mit 98:100 kassierte das Team von Dennis Schröder gegen die Orlando Magic die nächste Niederlage. Auch der Deutsche konnte am unglücklichen Ausgang des Spiels nichts ändern. 

Schröder war mit 19 Punkten, fünf Rebounds und fünf Assists der Topscorer seines Teams. Auch Teamkollege Taurean Prince konnte 19 Zähler auf dem Scoreboard verzeichnen. 

Bei den Magic war Evan Fournier mit 22 Punkten bester Werfer. 

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Nach zwei Siegen in Folge setzte es für die Hawks die nächste Pleite. In der kommenden Partie geht es für Dennis Schröder und Co. gegen die Cleveland Cavaliers, die Magic müssen gegen die Milwaukee Bucks ran.

Die Hawks sind mit einer Bilanz von 17:38 weiterhin letzter im Osten, Orlando steht auf dem vorletzten Rang (Tabelle der NBA).

OKC mit deftiger Niederlage

Wenig Anlass zur Freude gab es auch für die Oklahoma City Thunder. Gegen die Los Angeles Lakers setzte es eine 81:106-Niederlage. 

Kentavious Caldwell-Pope war bester Werfer bei den Lakers, ihm gelangen 20 Zähler. Bei OKC stach Superstar Paul George mit 29 Punkten heraus. 

teilentwitternE-MailKommentare