NBA-Traum wird wahr! Emotionen pur bei Wagner
teilenE-MailKommentare

München - Die Los Angeles Lakers befinden sich im Umbruch. Mit Erstrunden-Pick Moritz Wagner soll eine erfolgreiche Zeit eingeläutet werden. Der Manager gerät ins Schwärmen.

NBA-Legende Magic Johnson wollte Moritz Wagner unbedingt bei den Los Angeles Lakers haben - und er hat ihn bekommen.

Ab sofort spielt eines der größten Basketball-Talente Deutschlands bei der Glamour-Franchise aus Hollywood.

Das ambitionierte Team schlug im Draft an Position 25 zu. Der 2,11 Meter große Big Man soll eine der tragenden Säulen der Lakers in den kommenden Jahren sein.

"Moe Wagner zu picken war ein großes Ziel von Magic", verriet Lakers-Manager Rob Pelinka nach dem Draft.

Die Traditionsfranchise aus LA hatte nach Spielern gesucht, die "hochintelligenten Basketball spielen und werfen können, die groß, variabel einsetzbar und widerstandsfähig sind", so Pelinka - und all diese Eigenschaften sahen die Verantwortlichen in Wagner vereint.

(Die NBA live bei DAZN! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern)

Lakers von Wagner begeistert

Hinzu kam Wagners besondere Ausstrahlung, die Johnson, Pelinka und Headcoach Luke Walton beim Pre-Draft-Camp überzeugt hat und den Manager ins Schwärmen bringt.

"Ihr werdet Moe Wagner lieben, weil er einen Raum buchstäblich erhellt, wenn er ihn betritt", beschrieb Pelinka die Aura des 21-Jährigen.

Als Wagner von den Lakers gewählt wurde, war er den Tränen nahe. "Mein Traum geht in Erfüllung. Ich bin sprachlos. Ich werde einfach mein Bestes geben, jeden Tag, 100 Prozent", gab er überwältigt zu Protokoll.

"Viele Leute haben mir geholfen", sagte Wagner und deutete auf die im Innenfutter seines Sakkos eingenähten Embleme seines Jugendteams ALBA Berlin und seiner College-Mannschaft Michigan Wolverines.

Der Erstrunden-Pick könnte gleich von Beginn an eine tragende Rolle einnehmen. Wie das Team der Lakers in der kommenden Saison aussieht, steht noch in den Sternen.

Kommen LeBron, George und/oder Leonard?

Klar ist: In Hollywood soll der Kader nach harten Jahren im Tabellenkeller massiv aufgemotzt werden. Keine Geringeren als Superstar LeBron James, Paul George und Kawhi Leonard werden als Neuzugänge gehandelt. Doch die spielen alle andere Rollen als Wagner.

Auf der Position unter dem Korb brauchen sie in LaLa-Land dringend Verstärkung und personelle Sicherheit. Julius Randle ist Restricted Agent, Channing Frye und Brook Lopez sind Free Agents.

Einzig mit Kyle Kuzma und Ivica Zubac kann der 16-malige NBA-Champion fest planen. Doch vor allem vor Zubac braucht sich Wagner keinesfalls verstecken.

Und mit namhafter Verstärkung auf seiner Position als Power Forward/Center ist ebenfalls nicht zu rechnen - alleine schon aus finanziellen Gründen wäre nach Verpflichtungen von Schwergewichten wie "King James" kein Platz mehr unter dem Salary Cap.

Wagners Verpflichtung hat in diesem Zusammenhang gleich zwei Vorteile. Sein Rookie-Salär wird sich in Grenzen halten, weshalb mehr Geld für das Gehalt potentieller Star-Neuzugänge bleibt. Sportlich kann und soll er aber trotzdem schon schnell weiterhelfen.

Duo mit Lonzo Ball?

Mit einem anderen großen Namen wird Wagner, der die Michigan Wolverines in der vergangenen Saison mit herausragenden Leistungen bis ins Finale der College-Meisterschaft geführt hat, auf jeden Fall zusammenspielen.

Los Angeles' gehypter Superstar Lonzo Ball geht im Herbst in seine zweite NBA-Saison. Für ihn soll Wagner Räume schaffen. Experten prophezeien, dass das Duo sehr gut harmonieren könnte.

"Die Lakers lieben es, schnell zu spielen. Das ist etwas, worauf ich mich wahnsinnig freue", sagte Wagner.

Es ist zumindest davon auszugehen, dass ihn nicht das gleiche Schicksal ereilt wie Elias Harris. Der deutsche Nationalspieler erhielt 2013 einen Vertrag bei den Lakers, kam jedoch nicht über zwei Kurzeinsätze in der NBA hinaus.

NBA-Draft: Auch Bonga nach LA

Die Vorliebe für deutsche Talente stellte die Franchise von Johnson dieses Jahr gleich doppelt unter Beweis. Auch Isaac Bonga, Guard-Talent der Fraport Skyliners, schnappten sich die Los Angeles per Trade, nachdem er von den Philadelphia 76ers gepickt wurde.

Isaac Bonga spielte bis zuletzt für die Fraport Skyliners in der BBL
Isaac Bonga spielte bis zuletzt für die Fraport Skyliners in der BBL © Fraport Skyliners

Möglicherweise erhält der 18-Jährige eine Bewährungschance in der Summer League.

Danach wird der mit 18 Jahren und 226 Tagen zweitjüngste Spieler im Draft voraussichtlich mindestens ein Jahr weitere Erfahrung in Europa sammeln. Drei Jahre lang halten die Lakers jetzt die Rechte an Juwel Bonga. Er könnte auch wie der letztjährige Rookie Isaiah Hartenstein im Farmteam in der G-League Erfahrung sammeln.

Das Standing eines Moritz Wagner muss er sich erst noch erarbeiten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image