51 Punkte! Hier fliegt LeBron über sein Ex-Team hinweg
teilenE-MailKommentare

Die Los Angeles Lakers setzen sich gegen die Miami Heat durch. LeBron James liefert mit 51 Punkten seine bislang beste Leistung im Lakers-Trikot ab.

Einmal mehr ist LeBron James in der NBA zum Matchwinner bei den Los Angeles Lakers avanciert.

Bei den Miami Heat setzte sich das Team um Superstar James mit 113:97 durch. Der Forward brillierte gegen sein Ex-Team mit einer 51-Punkte-Gala und warf die Lakers quasi im Alleingang zum Sieg. Damit war James der mit Abstand beste Werfer der Partie und steuerte zudem acht Rebounds und drei Assists bei.

Nur die früheren Lakers-Legenden Kobe Bryant und Kareem Abdul-Jabbar waren im "hohen" Basketball-Alter noch ähnlich dominant und lieferten in ihrem 16. Jahr in der NBA, oder später, noch Spiele mit mehr als 45 Punkten ab.

Unterstützung bekam James von seinem Kollegen Kentavious Caldwell-Pope, der auf 19 Punkte und vier Rebounds kam. Bester Werfer der Heat war Wayne Ellington mit ebenfalls 19 Punkten, zwei Rebounds und einem Assist.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

James brilliert mit 51-Punkte-Gala

Angeführt vom starken James fand Los Angeles den besseren Start ins Spiel. Bereits nach zwölf Minuten stand eine komfortable 34:21-Führung für die Gäste auf der Anzeige. Der 33-Jährige Lakers-Star hatte zu diesem Zeitpunkt schon 19 Punkte auf dem Konto. Zwar starteten die Heat immer wieder kleinere Versuche zur Aufholjagd, der Gala-Show von James hatten sie letztlich aber nichts entgegenzusetzen.

Der Deutsche Moritz Wagner kam nach seinem Debüt für die Lakers gegen die Orlando Magic nicht zum Einsatz. Die Los Angeles Lakers stehen aktuell auf Rang sieben der Western Conference. (Tabellen der NBA)

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern

James, der vier Jahre lang das Miami-Trikot trug, wurde von den Heat-Fans in der American Airlines Arena mit Applaus empfangen. Der King freute sich über seine Rückkehr: "Es ist immer großartig, hier zu sein. Wir hatten ein paar nicht so gute Zeiten und wir hatten tolle Zeiten. Ich habe viel Respekt und eine Menge Liebe für die Leute in Miami und vor allem für die Menschen, die hier arbeiten."

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image