vergrößernverkleinern
Houston Rockets v Washington Wizards
Houston Rockets v Washington Wizards © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Houston Rockets laufen gegen Washington aus der Distanz heiß und stellen einen neuen NBA-Rekord auf. Vor allem das Star-Duo hat ein heißes Händchen.

Die Washington Wizards sind im Dreier-Regen der Houston Rockets untergegangen. 26 Mal bei 55 Versuchen traf das Team aus Texas beim 136:118 aus der Distanz - ein neuer NBA-Rekord. Bislang hatten die Cleveland Cavaliers mit 25 verwandelten Dreiern in einem Spiel den Rekord gehalten.

Sicherster Distanzschütze der Rockets war Vorjahres-MVP James Harden mit sechs Dreiern. Mit 35 Punkten war "The Beard" am Ende auch Topscorer der Partie. Chris Paul fügte fünf weitere erfolgreiche Würfe von Downtown hinzu. Eric Gordon und Gerald Green verwandelten jeweils vier Dreier, drei gingen auf das Konto von PJ Tucker.

Die übrigen vier erfolgreichen Distanzwürfe teilten sich Danuel House Jr. (2), Michael Carter-Williams und Gary Clark (je 1) auf. Clark war es auch, der mit dem 25. erfolgreichen Dreier zwei Minuten und 42 Sekunden vor Schluss die Bestmarke der Cavaliers aus dem Jahr 2017 egalisierte, bevor Carter-Williams 31,1 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit für den neuen Rekord sorgte.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der deutsche Rookie Isaiah Hartenstein kam in sechs Einsatzminuten auf zwei Zähler. Am Dreier-Festival beteiligte sich der 20-Jährige allerdings nicht aktiv.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben

Der Heimsieg der Rockets war bei ihrem historischen Auftritt nie in Gefahr, auch wenn sich Bradley Beal mit 28 Punkten mit aller Macht gegen die 20. Saisonniederlage der Wizards stemmte.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Mit 16 Siegen bei 14 Niederlagen liegt Houston, einen Sieg vor den Dallas Mavericks, wieder haarscharf auf Playoffs-Kurs in der Western Conference. Die Washington Wizards hinken ihren Ansprüchen auf Platz elf in der Eastern Conference dagegen weit hinterher. (Die Tabelle der NBA)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image