vergrößernverkleinern
NBA: Russell Westbrook stellt NBA-Rekord auf bei OKC-Sieg über Blazers
Russell Westbrook schreibt NBA-Geschichte © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Russell Westbrook hat sich in die NBA-Geschichtsbücher eingetragen. Der Point Guard fabriziert erneut ein Triple-Double und überflügelt damit eine NBA-Legende.

Russell Westbrook von den Oklahoma City Thunder hat sich endgültig seinen Platz in den Geschichtsbüchern der NBA gesichert.

Dem Point Guard gelang beim 120:111-Heimsieg von OKC über die Portland Trail Blazers sein zehntes Triple-Double in Folge. Damit überholte er NBA-Legende Wilt Chamberlain, der im Jahr 1968 auf neun Triple-Doubles in Serie kam.

Meistgelesene Artikel

Westbrook gelangen 21 Punkte, 14 Rebounds und elf Assists. Es war bereits sein 23. Triple-Double in dieser Saison und das 127. in seiner NBA-Karriere.

Anzeige

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Dabei hatte er neuneinhalb Minuten vor Ende der Partie erst fünf Vorlagen auf seinem Konto.

Schröder fehlt OKC bei George-Gala

Alles überragender Mann bei OKC war aber wieder einmal Paul George. Nach seiner 45-Punkte-Gala gegen die Houston Rockets, gelang ihm diesmal mit 47 Punkten, zwölf Rebounds und zehn Assists das dritte Triple-Double in seiner Laufbahn.

Der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder fehlte bei der Partie aus persönlichen Gründen. Laut amerikanischen Medien soll der gebürtige Braunschweiger Vater geworden sein. Schröder selbst bestätigte dies indirekt, indem er in seiner Instagram-Story von einem "besonderen Tag" schrieb und mehrere Emojis anfügte, darunter eines von einem Baby.

Für Portland kam Damian Lillard auf 31 Zähler und war damit bester Scorer seines Teams.

Portlands Aufholjagd wird nicht belohnt

Von Beginn an dominierten die Thunder das Geschehen auf heimischem Parkett. Vor allem George lief mit 17 Punkten im ersten Viertel richtig heiß.

Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE

Zur Pause lagen die Blazers bereits mit 49:68 im Hintertreffen, konnten aber im dritten Viertel noch einmal eine Aufholjagd starten. Vor dem Schlussviertel lag OKC nur noch mit 87:82 in Front.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Aber das Star-Duo George und Westbrook führte die Thunder dann souverän zum Sieg. In der Western Conference liegt OKC weiterhin relativ komfortabel auf Rang drei, während Portland auf Rang vier rangiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image