vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki und Dwyane Wade - zwei NBA-Legenden
Dirk Nowitzki und Dwyane Wade - zwei NBA-Legenden © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden NBA-Giganten Dirk Nowitzki und Dwayne Wade entscheidet der Heat-Star für sich. Dallas verspielt einen großen Vorsprung.

Im letzten Duell zweier NBA-Legenden hat Dirk Nowitzki gegen Dwyane Wade eine bittere Niederlage kassiert. 

Trotz einer lange souveränen Vorstellung unterlagen seine Dallas Mavericks den Miami Heat am Ende mit 99:105.

Die Mavs brachen dabei im Schlussviertel ein und verspielten noch ihre zweistellige Führung.

Anzeige

Letztes Duell Nowitzki vs. Wade

Wade hat sein Karriereende - anders als Nowitzki - bereits angekündigt.

Ihr letztes Match gegeneinander stand unter dem Motto "One Last Time", der entsprechende Hashtag prangte an den Videowänden in der AmericanAirlines Arena.

Nowitzki und Wade waren sich 2006 und 2011 in den NBA-Finals begegnet. 2006 hatte der Deutsche gegen die Heat eine der bittersten Niederlagen seiner Karriere hinnehmen müssen, als Dallas nach einer 2:0-Führung in der Serie den Titel noch verspielte.

2011 schlug dann aber die große Stunde für den Würzburger: Gegen das Superteam um Wade, LeBron James und Chris Bosh trumpften die Mavs als großer Underdog auf. Angeführt von einem überragenden Nowitzki schockte Dallas den haushohen Favoriten und krönte sich mit 4:2 in der Serie zum Champion.

Meistgelesene Artikel

Dallas führt und vergibt Elf-Punkte-Führung

Im letzten Duell der beiden Legenden erwischten die Mavericks einen guten Start. Zur Halbzeit führte der Meister von 2011 mit 59:49. Selbst im dritten Viertel führte Dallas noch mit elf Punkten Vorsprung.

Für die Heat geht es noch um die Playoffs. Und der Siegeswille zeigte Wirkung. Das Team warf sich zur 99:97-Führung rund eine Minute vor Schluss. Nowitzki hatte die Chance zum Ausgleich, sein Dreierversuch über Wade ging aber nicht rein.

Sein Rivale antwortete mit einem Korb und einem Steal in den Schlusssekunden, das machte den Sieg endgültig klar.

Nowitzki lobt Wade

"Er wirkt, als könnte er noch ein paar Jahre spielen. Er kann immer noch Spiele entscheiden, trifft gute Entscheidungen und ist immer noch athletisch", sagte Nowitzki über seinen ewigen Konkurrenten. 

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Bester Spieler der Heat war Goran Dragic, der sein zweites Karriere-Triple-Double erzielte, mit 23 Punkten, zwölf Rebounds und elf Assists. Bei den Mavs kam Luka Doncic auf 19 Punkte, acht Rebounds und sieben Assists.

Rockets schlagen Nuggets

Im Topspiel der Nacht siegten die Houston Rockets gegen die Denver Nuggets - und zwar überraschend deutlich mit 112:85. James Harden erzielte dabei 38 Punkte, sechs Rebounds und sechs Assists. Für die Nuggets legte Jamal Murray 20 Punkte, vier Rebounds und drei Assists auf. Die San Antonio Spurs behaupteten sich gegen die Cleveland Cavaliers 116:110.

Miami steht im Osten auf dem achten Tabellenplatz, die Mavs sind Vorletzter im Westen. Die Rockets liegen auf Rang vier, die Nuggets weiter auf dem zweiten Platz in der Western Conference.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image