vergrößernverkleinern
NBA: Golden State Warriors schlagen Memphis Grizzlies - Durant mit Rekord
NBA: Golden State Warriors schlagen Memphis Grizzlies - Durant mit Rekord © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Golden State Warriors fahren gegen die Memphis Grizzlies einen wichtigen Sieg ein und sind nun alleiniger Spitzenreiter. Kevin Durant läuft heiß.

Wichtiger Sieg für die Golden State Warriors im Kampf um Platz 1.

Der NBA-Champion setzte sich bei den Memphis Grizzlies mit 118:103 durch. Topscorer für das Team von Trainer Steve Kerr waren Stephen Curry und Kevin Durant mit jeweils 28 Zählern. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)

Meistgelesene Artikel

Vor allem Durant erwischte einen echten Gala-Abend und konnte bis auf einen, alle 13 Wurfversuche erfolgreich verwandeln. Curry gelang mit zusätzlichen zehn Rebounds sogar ein Double-Double.

Anzeige

DeMarcus Cousins verpasste selbiges knapp mit 16 Zählern und neun Rebounds. 

Grizzlies als Schreck für Playoff-Teams

Auf Seiten der Grizzlies legte Center Jonas Valanciunas ein Double-Double mit 27 Punkten und 13 Rebounds aufs Parkett. Mike Conley knackte mit seinen 22 Zählern den Franchise-Rekord der Grizzlies.

Die Franchise aus dem US-Bundesstaat Tennessee hatte zuletzt vor heimischem Publikum vier Playoff-Teams (Utah Jazz, Houston Rockets, Portland Trail Blazers und Oklahoma City Thunder) in die Knie gezwungen und hatte auch die Warriors teilweise am Rande einer Niederlage.

Aber ein schwaches Schlussviertel, in dem die Grizzlies nur 24 Prozent ihrer Würfe trafen, verhinderte den nächsten Coup. Und die Warriors hatten ja noch einen überragenden Durant. Er übernahm im vierten Viertel mit sieben Punkten in Serie und führte damit einen 9:0-Lauf des Champions an. Dieser brachte den Gästen eine zwischenzeitliche Führung von acht Zählern. Am Ende zeigte der Score des Schlussabschnitts 29:19 zu Gunsten der Warriors.

Lob für Durant

"Als wir ihn am meisten gebraucht haben, hat er in der Offensive übernommen und uns getragen. Es war ein großes Spiel von ihm, das haben wir aber auch gebraucht. Es war ein hartes Spiel", lobte Draymond Green Matchwinner Durant nach der Partie.

Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE

Durch den Auswärtserfolg sind die Warriors nun wieder alleiniger Spitzenreiter im Westen vor den Denver Nuggets. "Darauf schauen wir nicht. Natürlich kommt es im Verlauf der Saison vor, dass du schaust, welches Matchup sich für die Playoffs ergibt", zeigte sich Durant vom harten Kampf um Platz 1 wenig beeindruckt.

Die Grizzlies kämpfen mit den Dallas Mavericks um die vorletzte Position im Westen und damit darum, eine gute Ausgangslage für den Draft zu haben.

Serie der Lakers gerissen

Die Serie der Los Angeles Lakers ist derweil gerissen.

Nach zuletzt zwei Siegen in Serie unterlagen die Lakers ohne Superstar LeBron James bei den Utah Jazz mit 100:115. LeBron wurde geschont.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bester Werfer der Partie war Jazz-Center Rudy Gobert mit 22 Punkten. Bei den Lakers kam Kyle Kuzma auf 21 Zähler. Moritz Wagner gelangen in 20 Minuten Spielzeit 13 Punkte, Isaac Bonga steuerte zwei Zähler in elf Minuten bei.

Während die Lakers die Saison bereits abschreiben können, stehen die Jazz nach dem Heimerfolg auf Rang fünf im Westen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image