Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In einem Interview mit ESPN spricht Kobe Bryant über seine Teamtreue. Dabei erzählt er eine Anekdote, wie er versuchte, Dirk Nowitzki nach Los Angeles zu lotsen.

In einem Interview mit Mike Greenberg von der ESPN-Show "Get Up!" hat Kobe Bryant über seine Beweggründe gesprochen, seine ganze Karriere bei einem einzigen Team zu verbringen. Für Bryant kam es nicht in Frage, wie andere Spieler ständig ein neues Trikot überzuziehen. Das widersprach seiner Philospophie.

Ein anderer Spieler, der die gleiche Einstellung wie Bryant an den Tag legt, ist Dirk Nowitzki. Diese Treue zu einer Organisation fasziniert die "Black Mamba", der ausschließlich für die Los Angeles Lakers spielte. Aber er erzählte auch mit einem Augenzwinkern, dass er es tatsächlich mal versucht hat, den Würzburger von den Dallas Mavericks loszueisen und nach Los Angeles zu lotsen.

Meistgelesene Artikel

Keine Chance auf Erfolg

Allerdings war er von vornherein nicht vom Erfolg seines Anrufs überzeugt, wie er selbst zugab. "Ich erinnere mich daran, wie Dirk seinerzeit Free Agent war und ich ihn angerufen habe. Ich sagte: 'Dirk, hör zu. Ich weiß, dass du Dallas nicht verlassen wirst. Aber ich muss diesen Anruf machen. Was denkst du?' Und er sagte einfach: 'Du liegst völlig richtig. Ich bleib der Franchise lebenslang treu, so wie du. Du weißt, dass wir beide nicht wechseln werden."

Anzeige

Wann genau der Anruf stattgefunden hatte, dazu machte er keine Angaben. Da Dirk Nowitzki in seiner Karriere jedoch nur nach der Saison 2009/10 und 2016/17 wirklich Free Agent war und Bryant seine Karriere 2016 beendete, war das Gespräch wohl 2010, nachdem die Lakers mit Bryant und Pau Gasol den NBA-Titel verteidigt hatten (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM).

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop

Nowitzki wird zur Legende

Doch das Ende der Geschichte ist bekannt. Nowitzki lehnte ab und holte ein Jahr später die Meisterschaft nach Dallas. Auf dem Weg zum Titel schalteten die Mavs die Lakers mit einem Sweep in der zweiten Runde aus.

Vielleicht hätte Nowitzki bei den Lakers mehr Ringe holen können, aber den Status einer Legende, wie er ihn nun in Texas genießt, hätte er nicht bekommen.

Mittlerweile spielt Nowitzki die 21. Saison im Trikot der Mavericks - und hat damit Bryant überholt, der nach 20 Jahren für die Lakers seine Karriere beendet hatte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image