vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Houston Rockets laufen gegen die Phoenix Suns heiß und stellen einen neuen Rekord auf. Die Golden State Warriors sichern Rang eins im Westen.

Die Houston Rockets haben mit einer fulminanten Dreiershow einen NBA-Rekord aufgestellt.

Houston traf beim 149:113-Sieg gegen die Phoenix Suns 27 Mal aus der Distanz und übertrumpfte damit die bisherige eigene Bestmarke von 26 Treffern, die die Rockets in dieser Saison zwei Mal erreicht hatten.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

James Harden erzielte 30 Punkte in drei Vierteln, Eric Gordon traf sechs Dreier. Austin Rivers war es vorbehalten, den neuen Rekord bei einer Restspielzeit von 1:09 Minuten aufzustellen.

Bereits in der ersten Halbzeit hatte Houston 77 Zähler auf dem Konto - Saisonbestleistung eingestellt.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Derweil sicherten sich die Golden State Warriors Rang eins in der Western Conference. Golden State schlug die Clippers mit 131:104 und ist mit einer Bilanz von 56-24 nicht mehr von den Denver Nuggets (53-27) vom Spitzenplatz zu verdrängen.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Dabei trugen die Warriors Trikots der "We Believe"-Ära, deren Highlight der sensationelle Erstrunden-Sieg gegen die erstplatzierten Dallas Mavericks im Jahr 2007 war.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image