Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Houston Rockets setzen sich in einem Krimi gegen die Golden State Warriors durch und gleichen in der Best-of-Seven-Serie vor allem dank James Harden aus.

Die Conference Semifinals zwischen den Houston Rockets und den Golden State Warriors bleiben spannend.

In Spiel vier der Best-of-Seven-Serie haben sich die Rockets in einem umkämpften Match mit 112:108 durchgesetzt und somit für den Ausgleich zum 2:2 gesorgt. Topscorer der Partie war wieder einmal James Harden. Der Guard legte bei 38 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double auf. Sechs von 17 Versuchen von Downtown fanden ihren Weg in den Korb, aus dem Feld traf der 29-Jährige 13 von 29 Würfen. Auch Teamkollege P. J. Tucker gelang bei 17 Zählern und zehn Rebounds ein Double-Double.

Der deutsche Isaiah Hartenstein blieb ohne Einsatz.

Anzeige

Tucker sieht Verbesserungspotenzial

Trotz der beiden Erfolge in den vergangenen zwei Spielen sehen die Rockets noch Potenzial nach oben. "Wir müssen besser sein", sagte Tucker nach dem Duell und forderte mehr Aggressivität. Für Harden gilt besonders: "Wenn du Klay (Thompson, Anm. d. Red.) und Steph (Curry, Anm. d. Red.) herumlaufen und Dreier werfen lässt, hast du keine Chance. Unsere einzige Chance ist, immer an ihnen dran zu sein und jeden Wurf zu behindern."

DAZN gratis testen und die NBA-Playoffs live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bei den Warriors drehten vor allem Kevin Durant und Steph Curry auf. Durant hatte nach der Partie 34 Punkte, sieben Rebounds und fünf Assists auf dem Konto. Curry steuerte 30 Zähler, acht Assists und vier Rebounds bei. Zudem sorgte Draymond Green (15 Punkte, zehn Rebounds) für ein Double-Double.

Durant und Curry vergeben Chance

Es entwickelte sich eine bis zum Schluss spannende Partie im Toyota Center in Houston. In der Mitte des zweiten Viertels konnten die Rockets zwischenzeitlich auf zwölf Punkte davonziehen und hielten sogar bis zum finalen Durchgang eine Führung von neun Punkten. Doch in den letzten zwei Minuten des Duells drehten die Warriors noch einmal auf und verkürzten 20 Sekunden vor dem Ende auf drei Punkte.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Bei noch 11.5 Sekunden auf der Uhr verwandelte Harden einen von zwei Freiwürfen. Anschließend blieben sowohl Durant als auch Curry bei ihren 3-Punkte-Würfen erfolglos und besiegelten die nächste Pleite des NBA-Champions.

Meistgelesene Artikel

Das nächste Aufeinandertreffen steht in der Nacht auf Donnerstag an. Dann darf Golden State wieder in der heimischen Oracle Arena ran, nach zwei Siegen in Folge haben allerdings die Rockets das Momentum auf ihrer Seite. (SERVICE: Spielplan der NBA)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image