vergrößernverkleinern
Kawhi Leonard erzielte zum vierten Mal im fünften Spiel gegen die Bucks 30 Punkte oder mehr
Kawhi Leonard erzielte zum vierten Mal im fünften Spiel gegen die Bucks 30 Punkte oder mehr © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dank einer Galavorstellung von Kawhi Leonard bei den Milwaukee Bucks stehen die Toronto Raptors dicht vor den NBA-Finals. Giannis Antetokounmpo reagiert trotzig.

Mit einer überragenden Leistung führte Kawhi Leonard die Toronto Raptors zum Sieg bei den Milwaukee Bucks.

Nach dem 105:99 führen die Kanadier in den Eastern Conference Finals mit 3:2 und sind nur noch einen Sieg vom Finaleinzug in den NBA-Playoffs entfernt.

Leonard, dessen Team schon 0:2 in der Serie zurückgelegen hatte, kam am Ende auf 35 Punkte, sieben Rebounds und neun Assists. Dabei versenkte er auch noch fünf seiner acht Dreier-Versuche.

Anzeige

Bucks-Star Giannis Antetokounmpo war mit 24 Punkten bester Werfer seines Teams und konnte dessen dritte Niederlage in Folge aber nicht verhindern.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Umso motivierter zeigte sich der Grieche im Anschluss an die Partie. "Wir werden nicht fallen. Wir sind das beste Team der Liga. Wir werden reinkommen und zurückschlagen. Wir werden nach Milwaukee zurückkehren und dort wild entschlossen sein", sendete der 24-Jährige eine Kampfansage.

Raptors waren noch nie im Finale

Nach dem ersten Auswärtssieg im Ost-Halbfinale der NBA haben die Raptors nun die Chance, mit einem weiteren Erfolg in der Nacht auf Sonntag in die Finals gegen die Golden State Warriors einzuziehen. Es wäre das erste Mal, dass die 1995 gegründete Franchise die Endspielserie der NBA erreicht.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Der bislang größte Erfolg war der Halbfinaleinzug in der Saison 2015/16, damals scheiterte Toronto am späteren Meister Cleveland Cavaliers (2:4).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image