vergrößernverkleinern
Anthony Davis kann 2020 als Free-Agent auf den Markt kommen
Anthony Davis kann 2020 als Free-Agent auf den Markt kommen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Anthony Davis reduziert die Liste seiner bevorzugten Teams offenbar von vier auf zwei. Der Verhandlungspoker rund um den Pelicans-Star wird immer heißer.

Der Kampf um Anthony Davis nimmt wieder Fahrt auf - und der NBA-Superstar hat seine Wunschliste offenbar von vier auf zwei Teams reduziert.

Wie das US-Magazin The Athletic berichtet, präferiert der Star der New Orleans Pelicans einen Wechsel zu den Los Angeles Lakers oder den New York Knicks. Davis wird im Sommer 2020 ein Free-Agent.

Im Februar hatten noch vier Teams auf Davis' Liste gestanden, darunter neben den Lakers und Knicks auch die Los Angeles Clippers und die Milwaukee Bucks. Auch die Brooklyn Nets und die Boston Celtics sollen laut des Magazins Interesse haben, was aber offenbar nicht auf Gegenseitigkeit beruht.

Anzeige

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Davis soll Talente zu Knicks locken

Der ausführende Vize-Präsident der Pelicans David Griffin hört sich die Trade-Anrufe der interessierten Franchises an, Ende Mai traf sich Griffin zudem mit Davis und dessen Berater Rich Paul zu Gesprächen.

Laut ESPN können sich die Pelicans aber diverse Teams als neuen Arbeitgeber für den Forward vorstellen, nicht nur die Lakers und die Knicks. Die Höhe der Angebote dürfte den Pelicans die Entscheidung erleichtern.

Meistgelesene Artikel

Bei den Lakers würde sich Davis in der Hackordnung hinter LeBron James anstellen müssen. Bei den Knicks wäre er hingegen direkt der Top-Star des Teams - außerdem soll die Star-Power des 26-Jährigen weitere Talente in den Madison Square Garden locken. Die Knicks dürfen beim NBA-Draft am 20. Juni an dritter Stelle wählen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image