vergrößernverkleinern
Toronto Raptors v Golden State Warriors
Toronto Raptors v Golden State Warriors © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Verletzungsschock für die Golden State Warriors: Center Kevon Looney fällt auf "unbestimmte Zeit" aus und verpasst wohl die restlichen Final-Spiele.

Nächste Hiobsbotschaft für die Golden State Warriors.

Center Kevon Looney wird mit einem Bruch eines Knorpels an der Rippe mutmaßlich in den restlichen Finalspielen gegen die Toronto Raptors fehlen. Er wird für "unbestimmte Zeit" ausfallen, gaben die Warriors am Montagabend bekannt. Dadurch ruht nun mehr Last auf den Schultern von DeMarcus Cousins, der bei seinem Comeback am Sonntag nach einem Muskelriss im linken Oberschenkel elf Punkte, zehn Rebounds und sechs Assists auflegte.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Anders ist die Lage bei Guard Klay Thompson, der in Spiel zwei mit einer Oberschenkelverletzung vorzeitig vom Feld musste. Man sei optimistisch, dass er in Spiel drei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auflaufen könne, sagte ein Ligainsider bei ESPN. Offiziell ist Thompson auch nur fraglich.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Auch der Einsatz von Kevin Durant, der noch kein Spiel in den Finals absolviert hat, ist weiter offen. Doch damit nicht genug: Andre Iguodala, der in Spiel zwei zum Matchwinner avancierte, ist ebenso angeschlagen. Er plagt sich mit einer Wadenverletzung herum, ist aber wohl weiterhin einsatzbereit. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image