Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der deutsche Big Man Johannes Voigtmann verlässt Baskonia Vitoria Gasteiz - ein NBA-Team hat ein Auge auf ihn geworfen, sogar ein Workout gab es schon.

Gibt es mit Johannes Voigtmann bald den nächsten Deutschen in der NBA?

Der 2,14-Meter-Mann verlässt seinen spanischen Klub Baskonia Vitoria Gasteiz und ist bei den Washington Wizards im Gespräch.

Wie Fred Kratz von The Athletic berichtet, haben die Zauberer großes Interesse am deutschen Big Man und ihn vor ein paar Wochen sogar schon zu einem Workout empfangen.

Anzeige

Offensichtlich konnte Voigtmann die Entscheider dabei von seinen Fähigkeiten überzeugen.

Für Baskonia hat er in der Euroleague in der vergangenen Saison durchschnittlich 7,5 Punkte und 5,8 Rebounds in Rund 24 Minuten aufgelegt.

In Washington stehen aktuell als Center Dwight Howard und Ian Mahinmi unter Vertrag. Shootingstar Thomas Bryant ist Restricted Free Agent und geht den Wizards möglicherweise verloren.

Voigtmann neben Wizards auch bei Bayern im Gespräch

Voigtmann verabschiedete sich bei Instagram bereits von den Fans in Baskonia, wo er drei Jahre lang gespielt hatte.

"Ich habe entschieden, dass es für mich Zeit ist, eine neue Herausforderung zu suchen", schrieb der 26-Jährige.

Neben den Wizards aus der NBA gelten die Euroleague-Teams Anadolu Efes Istanbul und Maccabi Tel Aviv als Interessenten, auch der FC Bayern wird als mögliche Destination genannt.

In der NBA wäre Voigtmann neben Dennis Schröder, Daniel Theis, Maxi Kleber, Moritz Wagner, Isaac Bonga und Isaiah Hartenstein der sechste Deutsche.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image