Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

LeBron James und Anthony Davis dürfen vor der kommenden Saison nicht ihre Nummern wechseln. Der Trikothersteller nennt zwei Gründe.

Das Willkommensgeschenk von LeBron James für Anthony Davis ist geplatzt.

Der NBA-Superstar wollte ursprünglich seinem neuen Teamkollegen bei den Los Angeles Lakers seine Nummer 23 überlassen und auf die Nummer 6 ausweichen, die er bereits bei den Miami Heat trug. 

Doch wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten, ist der Tausch verschoben worden. Als Grund werden Produktionsprobleme und finanzielle Probleme mit Ausrüster Nike genannt.

Anzeige

Nike lässt LeBron Nummer nicht wechseln

Ein Nummerntausch muss bis zum 15. März angemeldet werden, geschieht dies erst später, muss der Ligaausrüster dem Tausch zustimmen.

Meistgelesene Artikel

In diesem Fall geschah das nicht, da Nike wohl einen Millionenverlust befürchtete - der Trikothersteller hatten bereits zahlreiche Jerseys mit der Nummer 23 und LeBron produziert.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Nun kann der Tausch frühestens zur kommenden Saison stattfinden, bis zum 15. März 2020 muss der Antrag dafür eingereicht werden.

Post mit Davis und Nummer 23 wird zum Boomerang

Für LeBron hat das Tausch-Verbot auch eine etwas peinliche Komponente: Auf Instagram hatte der Superstar seine Geste bereits öffentlichkeitswirksam verbreitet und bereits mit Davis posiert, während er ihm das Trikot mit der 23 überreichte.

Nun, da der Tausch vorerst nicht zustande kommt, machten sich zahlreiche User über den Nummern-Fail lustig.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Mit welcher Ziffer auf dem Trikot Davis nun stattdessen aufläuft, ist übrigens schon klar: Der Lakers-Neuzugang entschied sich für die Nummer 3, die er schon in der Grundschule trug. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image