Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Toronto Raptors gewinnen das erste Spiel der NBA-Saison 2019/2020. Ein Meisterheld ist gegen die New Orleans Pelicans nicht zu stoppen.

Die Toronto Raptors haben einen Auftakt nach Maß in die neue NBA-Saison gefeiert.

Der Meister setzte sich gegen die New Orleans Pelicans in einem Thriller mit 130:122 nach Verlängerung durch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 117:117 gestanden.

Fred VanVleet, der in der letztjährigen Finalserie einen entscheidenden Anteil zum Titelgewinn beigetragen hatte, erzielte mit 34 Punkten ein Career High.

Anzeige

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Zudem trumpfte Pascal Siakam mit 34 Punkten und 18 Rebounds auf, Kyle Lowry steuerte 22 Zähler hinzu.

Pelicans ohne Williamson

Bei den Pelicans, die wegen eines Meniskusrisses wochenlang auf Wunderkind Zion Williamson verzichten müssen, überzeugte Neuzugang Brandon Ingram mit 22 Zählern. Josh Hart gelang mit 15 Punkten und zehn Rebounds ein Double Double.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Lowry glich für die Raptors 29 Sekunden vor dem Ende mit zwei Freiwürfen aus. Auf der Gegenseite verpasste zunächst Jrue Holiday (13 Punkte) den Gamewinner, ehe Raptors-Flügel Norman Powell seinen Versuch verfehlte.

In der Verlängerung wiederum sorgte Pelicans-Guard Holiday für den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 122:122.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anschließend drehten aber Lowry mit einem Dreier und zwei Freiwürfen sowie VanVleet mit einem Distanztreffer auf, sodass der Titelträger mit einem Sieg in die Spielzeit startete.

Riesige Ringe für Raptors

Vor der Partie hatten die Raptors ihren Titel aus der Vorsaison gefeiert. Das Meister-Banner wurde an die Hallendecke gezogen, zudem erhielten sie - laut eigenen Angaben - die größten Meisterschaftsringe aller Zeiten.

Die Ringe sind mit 74 Diamenten bestückt, die für die 74 Siege des Teams in der regulären Saison und den Playoffs stehen. Dazu ist über der Larry O'Brien Trophy ein 1,25 Karat-Diamant eingearbeitet - der größte einzelne Diamant in einem Sport-Ring überhaupt.

In den Finals 2019 hatten die Kanadier die Golden State Warriors mit 4:2 geschlagen. In der Free Agency hatte Superstar Kawhi Leonard die Franchise in Richtung Los Angeles verlassen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image