Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Milwaukee Bucks fegen über die New York Knicks hinweg und feiern bereits den zwölften Sieg in Folge. Giannis Antetokounmpo dominiert erneut.

Eine einmal mehr herausragende Leistung von Giannis Antetokounmpo hat den Milwaukee Bucks den zwölften Sieg in Folge beschert.

Gegen die New York Knicks feierten die Bucks einen dominanten 132:88-Sieg, der "Greek Freak" kam am Ende in nur 22 Minuten auf 29 Punkte und 15 Rebounds.

Dass es nicht mehr wurden, lag an der frühen Auswechslung des Forwards gegen Ende des dritten Viertels. Bereits knapp fünf Minuten vor der Halbzeit hatte Antetopounmpo ein Double-Double geschafft, sein 20. in der aktuellen Saison. Sein älterer Bruder Thanasis steuerte ebenfalls zehn Punkte zu dem Erfolg bei.

Anzeige

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Beste Bilanz aller NBA-Teams

Durch den Sieg haben die Bucks nun die beste Bilanz aller NBA-Teams, eine längere Siegesserie haben die Bucks seit der Saison 1981/82 nicht mehr geschafft.

Die Knicks enttäuschten dagegen vor allem zu Beginn auf ganzer Linie, lediglich vier von 24 Versuchen fanden im mit 15:33 verlorenen ersten Viertel ihr Ziel.

Meistgelesene Artikel

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nächste Pleite für Warriors

Die Philadelphia 76ers haben derweil ihren zehnten Heimsieg im zehnten Spiel gefeiert. Gegen die Utah Jazz setzten sich die Sixers mit 103:94 durch, Tobias Harris war mit 26 Punkten Topscorer der Partie.

Die bislang erfolgloseste Franchise sind die Golden State Warriors. Der Serienfinalist, der lange auf seine verletzten Starspieler Stephen Curry und Klay Thompson verzichten muss, hat mit der 79:104-Pleite bei den Atlanta Hawks bereits die 18. Saisonniederlage kassiert bei nur vier Siegen. Beste Werfer der Partie waren Atlantas Jungstar Trae Young und Warriors-Profi Eric Paschall mit jeweils 24 Punkten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image