Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Luka Doncic liefert gegen die Brooklyn Nets erneut ein Double-Double ab. Vor der Partie posiert er mit einem ganz besonderen Fan. Maxi Kleber glänzt.

Nach zwei Pleiten in Serie haben die Dallas Mavericks in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Beim 123:111-Erfolg über die Brooklyn Nets war Luka Doncic mit 31 Punkten, zwölf Rebounds und sieben Assists der überragende Mann. 15 seiner 31 Zähler erzielte er im Schlussviertel, womit Doncic den Sieg für die Mavs sicherte. 

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Anzeige

Doncic macht Fan glücklich

Vor der Partie hatte Doncic noch einen kleinen Fan glücklich gemacht. Dieser hielt ein Schild hoch auf dem stand: "Mein Doktor sagt, Luka zuzuschauen hilft meiner Epilepsie - seit neun Monaten habe ich keine Anfälle mehr." Dallas' Co-Trainer Darrell Armstrong sah das Plakat in den Rängen und brachte den Jungen zu seinem Idol. Doncic begrüßte den jungen Fan und machte mit ihm ein gemeinsames Foto. 

Nach dem Spiel schenkte ihm Doncic sogar noch seine Schuhe. Genau diese kleinen Dinge machen den Slowenen auch neben dem Court zum legitimen Nachfolger von Dirk Nowitzki

Kleber sorgt für Lacher

Ohne die Verletzten Kristaps Porzingis und Tim Hardaway Jr. war Seth Curry mit 25 Punkten der zweitbeste Werfer. Nationalspieler Maxi Kleber stellte mit 18 Zählern einen persönlichen Saisonrekord auf und hatte mit +17 den besten +/- Wert aller Spieler. 

Entsprechend groß war nach dem Spiel das Interesse, worauf Kleber ziemlich cool reagierte: "Jungs, ihr wisst schon, dass ich nicht Luka bin, oder?"

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mavs im Westen Fünfter

Die Nets hatten in Spencer Dinwiddie (19 Punkte) ihren besten Werfer. Insgesamt kamen sieben Nets-Profis auf eine zweistellige Punktausbeute. Center DeAndre Jordan gelang bei der Rückkehr zum Ex-Team mit zehn Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double.

In der Mitte des Schlussviertels startete Doncic mit einem Dreier den entscheidenden 13:4-Lauf der Mavericks und beendete ihn mit einem Korbleger knapp vier Minuten vor Ende der Partie. Dallas lag dadurch mit 116:104 in Front.

Meistgelesene Artikel

Durch den Sieg zum Auftakt einer Serie von sechs Heimspielen in Folge steht Dallas nun bei einer Bilanz von 22-12 und liegt im Westen auf Rang fünf, während die Brooklyn Nets mit einer Bilanz von 16-17 im Osten auf Rang sieben rangieren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image