Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Comeback von Superstar Paul George erleben die Los Angeles Clippers gegen die Sacramento Kings einen Abend zum Vergessen. Die Celtics siegen.

Das hatten sich die Los Angeles Clippers (33-15) sicherlich ganz anders vorgestellt. 

Beim Comeback von Paul George gegen die Sacramento Kings (18-30) setzte es im heimischen Staples Center eine peinliche 103:124-Pleite. Hauptursächlich für die Niederlage des potenziellen Titelkandidaten war ein schwaches zweites Viertel, das die Kings mit 36:14 deutlich für sich entschieden. Danach kamen die Clippers nie näher heran als auf 13 Zähler.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Zudem warfen die Kings im Verlauf der Partie 21 Dreier und stellten damit einen Saisonrekord für ihr Team auf. Topscorer beim Team aus Texas war De' Aaron Fox mit 34 Zählern. 

Clippers ehren Bryant mit Tribute-Video

Die Clippers, die auf Kawhi Leonard (Rückenprobleme) verzichten mussten, hatten im Duo Lou Williams (22 Punkte) und Montrezl Harrell (21 Punkte) ihre Topscorer. George gelangen bei seinem Comeback nach Oberschenkelverletzng acht Zähler in 19 Minuten. 

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Im ersten Spiel nach dem Tod von Lakers-Legende Kobe Bryant im Staples Center zeigten die Clippers ein Tribute-Video für Bryant, das von George gesprochen wurde. Zudem waren Bryants Trikots unter der Hallendecke nicht, wie üblich bei den Clippers, abgedeckt, sondern wurden beleuchtet. 

Theis siegt mit Celtics

Derweil gewann Nationalspieler Daniel Theis mit seinen Boston Celtics gegen die Golden State Warriors souverän 119:104 und kletterte im Osten auf Rang drei. Center Theis kam in 26 Minuten Spielzeit auf fünf Punkte und acht Rebounds. Auch die Washington Wizards mit Isaac Bonga konnten ein Erfolgserlebnis verbuchen, sie schlugen die Charlotte Hornets mit 121:107.

Meistgelesene Artikel

Bonga verbuchte in 29 Minuten auf dem Feld neun Zähler und fischte sich unter dem Korb fünf Bälle. Moritz Wagner fehlte verletzungsbedingt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image