vergrößernverkleinern
Reggie Jackson (m.) schließt sich offenbar den Los Angeles Clippers an
Reggie Jackson (m.) schließt sich offenbar den Los Angeles Clippers an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Los Angeles Clippers kommen den Lakers bei einem begehrten Spieler erneut zuvor. Dabei profitieren die Clippers wohl von dessen Freundschaft mit George.

Die Reichen werden immer reicher bzw. in dem Fall die starken noch stärker – in der NBA trifft das in dieser Saison auf die Los Angeles Clippers zu.

Spielmacher Reggie Jackson wird sich nämlich aller Wahrscheinlichkeit nach den Clippers anschließen, berichtet Adrian Wojnarowski von ESPN.

Der 29-jährige Jackson hat sich laut Medienberichten zuvor auf einen Buyout mit den Detroit Pistons geeinigt, bei denen er noch unter Vertrag stand.

Anzeige

Laut ESPN standen dem Point Guard noch 5,7 Millionen seiner 18,1 Millionen Dollar für das Jahr zu - auf welche Auszahlungssumme er sich mit Detroit geeinigt hat, ist nicht bekannt.

Lakers gehen auch bei Jackson leer aus

An Jackson sollen laut Wojnarowski auch andere Titelfavoriten Interesse gezeigt haben. Es gibt berechtigten Grund zur Annahme, dass dazu auch die Los Angeles Lakers zählten, die dringend noch einen Spielmacher bräuchten.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Doch die Clippers kamen dem großen Stadtrivalen zum wiederholten Mal in dieser Saison zuvor, was vermutlich auch an der Freundschaft zwischen Jackson und Clippers-Superstar Paul George liegt.

Jackson soll bei den Clippers mit seinen Spielmacher- und Scoring-Qualitäten von der Bank kommend eine wichtige Rolle einnehmen. 

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

In dieser Saison kam der verletzungsanfällige Jackson, der im Sommer Free Agent wird, bei nur 14 Saisoneinsätzen auf 14,9 Punkte und 5,1 Assists im Schnitt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image