Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Dallas Mavericks verlieren bei den San Antonio Spurs trotz Gala von Luka Doncic. Der Slowene macht sich trotzdem keine Sorgen um den Playoff-Einzug.

Die Dallas Mavericks mussten sich bei den San Antonio Spurs geschlagen geben.

Luka Doncics nächste Gala-Vorstellung hat diesmal nicht ausgereicht - das Duell mit den Spurs ging 109:119 verloren. Der Slowene legte dabei starke 38 Punkte auf und verbuchte zudem sieben Rebounds und acht Assists.

Sein kongenialer Partner Kristaps Porzingis blieb derweil mit neun Zählern eher blass. Nur vier seiner 15 Versuche aus dem Feld und einer von acht Würfen von Downtown waren von Erfolg gekrönt.

Anzeige

Doncic glaubt an Playoff-Einzug

Nach der zweiten Pleite in Folge und der fünften in den vergangenen zehn Partien liegen die Mavs (39-27) in der Western Conference auf dem siebten Rang. Die sechstplatzierten Rockets haben drei Niederlagen weniger auf dem Konto, die achtplatzierten Grizzlies sechs mehr.

"Ich mache mir überhaupt keine Sorgen", zeigte sich Doncic nach der Partie trotzdem optimistisch. "Zu Beginn der Saison haben die Leute nicht gedacht, dass wir die Playoffs erreichen, aber wir haben gezeigt, dass wir es schaffen können. Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir in den Playoffs. Es ist ein langer Weg, aber ich glaube, dass wir die Playoffs erreichen."

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben| ANZEIGE

Die Spurs haben mit dem Erfolg ihre Hoffnungen auf den Playoff-Einzug am Leben gehalten. LaMarcus Aldridge feierte mit 24 Punkten ein gelungenes Comeback nach sechs Spielen Pause. "Ich bin noch nicht bei 100 Prozent, aber ich habe es überstanden. Ich habe auf der Zielgeraden ein paar Punkte gemacht, aber es fühlt sich definitiv noch nicht so an wie vorher", sagte der Power Forward.

Aldridge feiert Comeback für Spurs

Die Gastgeber mussten auf Dejounte Murray und Jakob Poeltl verzichten, weshalb die Rückkehr von Aldridge umso wichtiger war. "Einen Schlüsselspieler zurückzubekommen hat uns heute gezeigt, wozu wir fähig sind. Er (Aldridge, Anm. d. Red.) hat heute Abend auf beiden Seiten viel gebracht", lobte DeMar DeRozan seinen Teamkollegen.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Insgesamt trafen bei den Spurs sieben Spieler zweistellig. Rudy Gay steuerte 17 Punkte bei, Trey Lyles kam auf 14 Zähler und elf Rebounds und DeRozan verbuchte 13 Punkte und zwölf Assists. "Alle wollten das Spiel unbedingt gewinnen und sie haben es angenommen", rühmte Spurs-Coach Gregg Popovich seine Schützlinge.

Meistgelesene Artikel

San Antonio liegt im Westen auf Rang zwölf, auf den achten Platz, den aktuell die Memphis Grizzlies belegen, beträgt der Abstand aber lediglich fünf Siege.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image