Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Lakers liefern sich mit den Brooklyn Nets einen Kampf bis zur letzten Sekunde. Anthony Davis' Wurf in letzter Sekunde wird nicht von Erfolg gekrönt.

Das Duell mit dem Brooklyn Nets wurde für die Los Angeles Lakers zum wahren Krimi - und gleichzeitig zur Enttäuschung.

Das aktuell beste Team im Westen der NBA musste sich gegen die Nets denkbar knapp mit 102:104 geschlagen geben. Zum Matchwinner auf Seiten der Gäste wurde Spencer Dinwiddie, der mit 23 Punkten nicht nur bester Werfer seines Teams war, sondern auch 28 Sekunden vor dem Buzzer für den entscheidenden Treffer zum Endstand sorgte.

Anthony Davis scheiterte in Folge bei seinem Versuch von Downtown, womit die 14. Niederlage der Lakers besiegelt war. Der Power Forward verbuchte 26 Punkte, acht Rebounds und zwei Assists. 20 Zähler gelangen dem 27-Jährigen dabei in der zweiten Hälfte. 

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben| ANZEIGE

LeBron schrammt an Triple-Double vorbei

Lakers Superstar LeBron James schrammte mit 29 Punkten, zwölf Rebounds und neun Assists nur knapp am Triple-Double vorbei und durfte sich einmal mehr über den Titel Topscorer freuen.

Meistgelesene Artikel

Rund sechs Minuten vor dem Buzzer führten die Nets mit 97:88, doch die Lakers kämpften sich dank einer verbesserten Defense mit 1:47 Minuten auf der Uhr auf einen Punkt heran, konnten sich am Ende aber nicht belohnen.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Für die Lakers war es die erste Niederlage zu Hause seit dem 6. Februar und erst die zweite in insgesamt 13 Spielen, während die Nets den zweiten Sieg in Serie unter Interimscoach Jacque Vaughn, der letzte Woche überraschend Kenny Atkinson ersetzte, feierten.

Celtics mit knappem Sieg gegen Pacers

Die Boston Celtics haben bei den Indiana Pacers einen knappen 114:11 Sieg eingefahren.

Bester Werfer bei der Franchise aus Boston war Jayson Tatum mit 30 Zählern. Der Deutsche Daniel Theis kam in 36 Minuten auf dem Court auf starke 20 Punkte, sechs Rebounds und drei Assists.

Die Washington Wizards haben ebenfalls einen Sieg verbucht und setzten sich mit 122:115 gegen die New York Knicks durch. Moritz Wagner sorgte für zehn Zähler, drei Rebounds und einen Assist.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image