Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die New Orleans Pelicans melden sich im Playoff-Kampf der NBA zurück. Die Los Angeles Lakers sind nicht mehr von Platz eins im Westen zu verdrängen.

Dieser Sieg ist ein ganz wichtiger.

Die New Orleans Pelicans um Zion Williamson feiern im Playoff-Duell der Western Conference der NBA einen 109:99-Erfolg über die Memphis Grizzlies. Der Superstar steuerte 23 Punkte bei, Brandon Ingram kaum auf Seiten der Pelicans auf 24. Auf Seiten der Grizzlies war Jaren Jackson Jr mit 22 Punkten bester Werfer. (Tabelle der NBA)

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Anzeige

Williamson fühlt sich "lebendig"

"Ich habe mich wieder lebendig gefühlt", freute sich Williamson nach der Partie. Und das hatte auch einen guten Grund. Während der 20-Jährige in den ersten beiden Spielen nur zusammengerechnet 29 Minuten auf dem Feld stand, durfte er gegen die Grizzlies 25 auf das Parkett, auch in der Crunch Time.

Und er dankte es. Neben seinen Punkten markierte er mit fünf Assists auch sein persönliches Karrierehoch. Es war sein bestes Spiel seit dem Restart. (Spielplan der NBA)

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben| ANZEIGE

Dabei musste Williamson während der Partie einen Schreckmoment überstehen. Bei einem Wurfversuch im dritten Viertel kam er unglücklich auf und verlor seinen linken Schuh. Erinnerungen wurden an das Jahr 2019 wach. Damals hatte er sich während seiner Collegezeit verletzt, als bei einer Landung sein Schuh weggebrochen war.

Die Pelicans bleiben als Elfter der Western Conference weiter in Schlagdistanz zu den Grizzlies, die mit Platz acht den letzten Playoff-Platz belegen.

Lakers sichern Platz eins im Westen

Dank eines überragenden Anthony Davis haben die Los Angeles Lakers den ersten Platz in der Western Conference vorzeitig klar gemacht. Davis kam beim 116:108-Sieg gegen die Utah Jazz auf 42 Punkte, LeBron James steuerte 22 Zähler bei.

13 der 28 Wurfversuche von Davis fanden ihren Weg in den Korb, darunter vier von acht Dreiern. Außerdem gelangen ihm 12 Rebounds, 4 Assists und 3 Steals. LeBron gelangen neben seinen Punkten 9 Assists und 8 Rebounds. Auf Seiten der Jazz war Donovan Mitchell mit 33 Zählern bester Werfer.

Meistgelesene Artikel

Spurs geben Sieg aus der Hand

Beide Teams hatten Probleme mit dem Scoring. Im ersten Viertel fand nur einer der 18 Dreierversuche das Ziel. Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel.

Erst gegen Ende des dritten Viertels setzten sich die Lakers mit einem 19-5 Lauf etwas ab. Im Schlussabschnitt konnten die Jazz durch Rudy Gobert zwar noch mal auf sechs Zähler verkürzen, richtig gefährlich wurde es für LeBron & Co. jedoch nicht mehr. Während die Lakers nicht mehr von Platz eins im Westen zu verdrängen sind, belegt Utah Rang fünf.

Im dritten Spiel der Nacht kassierten die San Antonio Spurs einen Rückschlag im Playoff-Kampf. Die Texaner unterlagen den Philadelphia Sixers knapp mit 130:132. Dabei gaben die Spurs in den letzten zehn Sekunden eine Zwei-Punkte-Führung noch aus der Hand. San Antonio ist aktuell Zehnter im Westen, die 76ers belegen im Ostern Rang sechs.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image