vergrößernverkleinern
In der NBA wurden die Playoffs unterbrochen
In der NBA wurden die Playoffs unterbrochen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Streik der NBA-Stars aus Protest gegen die Schüsse auf einen schwarzen Mann durch Polizisten während der Playoffs soll es nun weitergehen.

Die NBA wird nach dem Spielerstreik am Samstag ihre Playoffs fortsetzen. Dies teilten die NBA und die Spielergewerkschaft (NBPA) am Freitag mit.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

"Wir hatten am Donnerstag ein offenes, leidenschaftliches und produktives Gespräch zwischen Spielern, Trainern und Klubbesitzern über die nächsten Schritte zur Vertiefung unserer gemeinsamen Bemühungen und Aktionen für soziale Gerechtigkeit und Rassengleichheit", hieß es in einer Pressemitteilung: "Alle Parteien kamen überein, die Playoff-Spiele am Samstag, den 29. August, wieder aufzunehmen."

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

 

Die Spieler einigten sich mit der Liga auf einige konkrete Maßnahmen. So soll unter anderem unmittelbar ein gemeinsamer Ausschuss gegründet werden, der sich den Themen Zugang zu Wahlen, Stärkung des gesellschaftlichen Engagements und Veränderungen bei Polizei und Justiz widmen soll. Zudem soll in jeder Stadt, in der das ansässige NBA-Team Besitzer der Spielstätte ist, diese zu einem Wahllokal bei der Präsidentschaftswahl im November werden.

Die Milwaukee Bucks hatten am Mittwoch ihr Playoff-Spiel gegen Orlando Magic boykottiert und damit im US-Sport eine Welle des Protests ausgelöst. Sie reagierten mit dem drastischen Schritt auf den Fall Jacob Blake.

Meistgelesene Artikel

Der Schwarze war am vergangenen Wochenende von weißen Polizisten von hinten niedergeschossen worden. Den 29-Jährigen trafen offenbar sieben Kugeln im Rücken. Die Tat ereignete sich in Kenosha/Wisconsin, Milwaukee liegt im selben Bundesstaat.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image