vergrößernverkleinern
Daniel Theis (r.) und Jayson Tatum waren beim Sieg entscheidend
Daniel Theis (r.) und Jayson Tatum waren beim Sieg entscheidend © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Boston Celtics melden sich im Ost-Finale der NBA-Playoffs zurück. Ein Star-Duo überragt, doch auch Daniel Theis wirkt entscheidend mit.

Daniel Theis und die Boston Celtics bleiben in den NBA-Playoffs am Leben.

In den Eastern Conference Finals gewann Boston Spiel fünf gegen die Miami Heat mit 121:108 und verkürzte in der best-of-seven-Serie auf 2:3 (Spielplan der NBA-Playoffs).

Spiel sechs findet in der Nacht auf Montag statt.

Anzeige

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Jayson Tatum (31 Punkte, zehn Rebounds und sechs Assists) und Jaylen Brown (28/8/2) waren die überragenden Spieler für die Celtics, auch Theis überzeugte.

Theis mit Double-Double

Der deutsche Big Man steuerte 15 Zähler, 13 Rebounds und drei Blocks in 35 Minuten zum Sieg bei. "Jedes Mal, wenn Theis großartig spielt, ist das großartig für unser Team. Ein großes Dankeschön an Theis", sagte Brown über seinen Teamkollegen, der das Center-Duell mit Bam Adebayo ausnahmsweise für sich entschied. Viele Experten bezeichneten den 28-Jährigen als Game-Changer in Spiel fünf.

Bei den Heat war Goran Dragic mit 23 Zählern Topscorer.

Die Celtics kamen schlecht aus den Startlöchern und lagen schnell mit 5:17 in Rückstand. Doch bis zur Pause robbten sie sich heran, ehe sie nach dem Seitenwechsel ihr wahres Gesicht zeigten. Besonders Tatum drehte mit 17 Punkten im dritten Viertel auf.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Ernsthaft, das ist das erste Mal, dass ich Celtics-Basketball in den vergangenen Spielen sehe", sagte Coach Brad Stevens in einer Auszeit.

"Er hatte absolut recht, wir haben in der gesamten Serie nicht so gespielt, wie wir das eigentlich wollen", sagte Theis, der sechs von zehn Würfen aus dem Feld traf.

"Nach einigen Anpassungen sind wir zurück in dem System, das wir die gesamte Saison gespielt haben. Jeder hat sich damit wohl gefühlt", so Theis: "Im dritten Viertel hat es jedem Spaß gemacht, da draußen zu sein."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image