vergrößernverkleinern
Die Wizards gewinnen in den letzten Sekunden
Die Wizards gewinnen in den letzten Sekunden © AFP/GETTY IMAGES/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Moritz Wagner und Isaac Bonga haben in der NBA mit den Washington Wizards in einem dramatischen Spiel für eine Überraschung gesorgt.

Die deutschen Nationalspieler Moritz Wagner und Isaac Bonga haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA mit den Washington Wizards in einem dramatischen Spiel für eine Überraschung gesorgt. Beim 149:146 gegen die Brooklyn Nets drehten die Wizards um Russell Westbrook mit sechs Punkten in den letzten 8,1 Sekunden die Partie noch.

Wagner, der zuletzt wegen des NBA-Corona-Protokolls gefehlt hatte, feierte mit 17 Punkten, fünf Rebounds und zwei Vorlagen eine starke Rückkehr. Bonga kam in den letzten vier Sekunden zum Einsatz.

Bei den Wizards waren Westbrook mit 41 und Bradley Beal mit 37 Punkten am erfolgreichsten. Die beiden Superstars drehten in der wilden Schlussphase mit ihren Dreiern das Spiel noch. "Das war genau das, was wir gebraucht haben - einen Sieg", sagte Westbrook nach dem erst vierten Erfolg erleichtert.

Anzeige

Mit einem überragenden Nikola Jokic beendeten die Denver Nuggets die Siegesserie der Utah Jazz, die zuletzt elfmal in Serie gewonnen hatten. Dem 25 Jahre alten Jokic gelangen beim 128:117 47 Punkte, so viele wie noch nie in seiner Karriere.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image