vergrößernverkleinern
Dennis Schröder hatte neben LeBron James großen Anteil am Sieg der Los Angeles Lakers
Dennis Schröder hatte neben LeBron James großen Anteil am Sieg der Los Angeles Lakers © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Los Angeles Lakers setzen sich auch dank Dennis Schröder gegen die Hornets durch. LeBron James ragt dabei heraus. Auf dessen Spuren begibt sich ein Rookie.

Dank NBA-Superstar LeBron James und Dennis Schröder haben die Los Angeles Lakers in der NBA ihren vierten Sieg in Folge eingefahren.

Der Titelverteidiger setzte sich mit 116:105 gegen die Charlotte Hornets, das Team von Besitzer Michael Jordan, durch.

James kam auf 37 Punkte, acht Rebounds und sechs Assists – verpasste damit allerdings sein drittes Triple-Double in Folge. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dennoch reichte die individuelle Klasse des viermaligen MVP, um auch ohne den weiterhin verletzungsbedingten Anthony Davis nichts anbrennen zu lassen.

Meistgelesene Artikel

Schröder glänzt für die Lakers

Unterstützung erhielt James vor allem von einem gut aufgelegten Schröder, der 22 Punkte und sieben Assists auflegte. (SERVICE: Der Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Bei den Hornets ragte Rookie LaMelo Ball mit 26 Punkten – bei zehn von 18 Versuchen aus dem Feld – sieben Assists und fünf Rebounds heraus.

Durch den Sieg übernehmen die Lakers wieder Rang zwei in der Western Conference, da die Phoenix Suns kurz zuvor den Minnesota Timberwolves überraschend unterlegen waren.

Das lag vor allem am Wolves-Duo Anthony Edwards und Karl-Anthony Towns, die beim 123:119-Sieg zusammen 83 Punkte erzielten.

Wolves-Rookie auf Spuren von James

Während Towns mit 41 Punkte und zehn Rebounds ein Double-Double gelang, schaffte Rookie Edwards mit 42 Punkten einen neuen Karriere-Bestwert.

Mit erst 19 Jahren und 225 Tagen ist Edwards laut ESPN nun der drittjüngste Spieler in der NBA-Geschichte nach LeBron James (19 Jahre und 88 Tage) und Kevin Durant (19 Jahre und 200 Tage), dem in einem Spiel mindestens 40 Punkte gelangen.

Trotz des Sieges bleiben die Timberwolves mit zehn Siegen und 31 Niederlagen allerdings Letzter im Westen, die Suns fielen auf Rang drei zurück.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image