vergrößernverkleinern
Giannis Antetokounmpo steuerte 49 Punkte zum Sieg der Bucks bei
Giannis Antetokounmpo steuerte 49 Punkte zum Sieg der Bucks bei © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In einem wahren Spektakel behalten die Milwaukee Bucks gegen die Brooklyn Nets die Oberhand. Im Duell der Superstars hat Giannis Antetokounmpo das bessere Ende für sich.

War das ein Vorgeschmack auf die Eastern Conference Finals in der NBA?

Was die Milwaukee Bucks und die Brooklyn Nets in der vergangenen Nacht boten, hatte schon sehr viel von einem Playoff-Spektakel.

Mit 117:114 bezwangen die Bucks in heimischer Halle die Gäste aus New York und verkürzten damit den Rückstand auf die zweitplatzierten Nets im Osten auf 2,5 Spiele.

Anzeige

Ganz oben stehen in der Tabelle die Philadelphia 76ers, die sich nach Overtime gegen die San Antonio Spurs durchsetzten. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Giannis: "Davon habe ich schon immer geträumt"

Überragender Spieler bei den Bucks war Giannis Antetokounmpo mit 49 Punkten und 8 Rebounds.

"Bei solchen Spielen willst du dabei sein", sagte der Greek Freek nach der Partie. "Du willst gegen die Besten antreten. Davon habe ich schon immer geträumt."

Meistgelesene Artikel

Bei den Nets spielte Kevin Durant großartig auf. Doch selbst seine 42 Punkte und 10 Rebounds reichten dem Team von Head Coach Steve Nash nicht.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Durant war es auch, der das Spiel noch hätte in die Verlängerung bringen können. Doch sein Dreier aus 8,50 Meter Entfernung verfehlte den Korb.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image