vergrößernverkleinern
© SPORT1-Grafik: Paul Haenel / Getty Images
Lesedauer: 15 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Conference Championships sind entschieden, die beiden Teilnehmer am Super Bowl LI stehen fest. SPORT1 liefert vorab alle wichtigen Fakten und Informationen.

Nur noch ein Spiel, dann steht der Nachfolger der Denver Broncos fest. Im Super Bowl LI messen sich die New England Patriots mit den Atlanta Falcons.

Das Team um Star-Quarterback Tom Brady setzte sich im Conference Final der AFC mit 36:17 gegen die Pittsburgh Steelers durch. Brady machte damit seine siebte Teilnahme am NFL-Finalspiel perfekt - Rekord.

Die Falcons bewahrten mit einem 44:21-Erfolg gegen die Green Bay Packers ihre Chance auf den ersten Titel ihrer Vereinshistorie.

Anzeige

Das große Finale, der Super Bowl LI, steigt dann am 5. Februar in Houston. Der AFC-Champion kämpft mit dem Sieger der NFC um die Football-Krone als Nachfolger der Denver Broncos. In der Halbzeitpause tritt Lady Gaga auf.

SPORT1 hat alle wichtigen Informationen zum Super Bowl LI.

+++ Die Top 10 Clutch Plays 2016 +++

Irre Catches, Touchdowns in letzter Minute und spektakuläre Pässe: Die Schlussphase in der Regular Season der NFL 2016 hatte es oftmals in sich.

Von Rodgers unglaublichem Pass auf Receiver Jordy Nelson kurz vor Schluss im Spiel gegen die Chicago Bears über Eric Berrys siegbringenden Pick-Six gegen die Atlanta Falcons bis hin zu einem ganz besonderen Play der Pittsburgh Steelers im Saisonfinale gegen die Baltimore Ravens ist für jeden Football-Fan etwas dabei.

SPORT1 stellt kurz vor dem Super Bowl LI zwischen den New England Patriots und den Atlanta Falcons die Top 10 der "Clutch Plays" in der Regular Season der NFL vor.

+++ Eichhörnchen stürmt Football-Feld +++

Selbst ein Mann mit Kescher ist kein Hindernis. Beim Spiel Bengals gegen Packers rennt ein Eichhörnchen quer übers Feld und lässt sich von nichts und niemandem aufhalten. Das kleine freche Eichhörnchen gibt es hier.

+++ Der längste Football-Wurf des Universums +++

Anlässlich des 51. Super Bowls produzierten Astronauten der NASA in der Schwerelosigkeit den längsten Wurf der "Welt".

+++ Hogan: Ein Nobody als Super-Bowl-Held? +++

Chris Hogan führt New England mit einer Ausnahmeleistung in den Super Bowl. Erst nach zahlreichen Umwegen fasst er in der NFL doch noch Fuß - dank Pats-Coach Belichick.

Den ganzen Bericht über die außergewöhnliche Karriere von Chris Hogan gibt es hier.

+++ Madden-Prognose: So läuft der Super Bowl LI +++

Wenn es nach dem Videospiel Madden NFL geht, setzen sich die New England Patriots im Super Bowl LI durch und Quarterback Tom Brady wird zum gefeierten Helden.

+++ Patriots gegen Raiders in Mexiko +++

Nach dem großen Erfolg des NFL-Spiels zwischen den Oakland Raiders und den Houston Texans 2016 in Mexico City hat die NFL auch für 2017 eine Partie in Mexiko angesetzt.

Die New England Patriots, Super-Bowl-Gegner der Atlanta Falcons in Houston, werden anstelle der Texans 2017 der Gegner der Raiders sein.

Einen genauen Termin der Partie wird es erst mit dem offiziellen Spielplan der NFL Saison 2017 im Frühling geben. Die Partie in Mexiko City ist damit die fünfte internationale Partie im Terminplan der NFL in der Saison 2017. Vier Spiele werden zusätzlich in London stattfinden.

"Die Patriots haben nie vor einer größeren Kulisse als damals in Mexico City gespielt", erklärte Klub-Besitzer Robert Kraft: "Ich freue mich sehr, nach Mexiko zurückzukehren."

+++ Achtjähriger glänzt mit Super-Bowl-Wissen +++

Von I bis L: Die Liste der Super Bowls der Geschichte ist lang. Ein Achtjähriger kennt die Ergebnisse aller bisherigen 50 NFL-Finalspiele auswendig.

Das Video des kleinen Schlaubergers gibt es hier.

+++ Ibrahimovic: "Könnte in der NFL spielen" +++

Der Super Bowl 2017 macht auch vor Manchester United und Zlatan Ibrahimovic nicht Halt. Der Stürmer traf sich für Manchesters Klubkanal mit dem früheren NFL-Star Osi Umenyiora, der ein großer Fan des Schweden ist.

Ibrahimovic stellte erneut sein großes Selbstbewusstsein unter Beweis. Auf Umenyioras Frage, ob und auf welcher Position er in der NFL spielen könne, antwortete Ibrahomovic lächelnd: "Ich denke schon. Ich wäre der Mann, der den Unterschied macht."

Umenyioras Vorschlag, als Wide Receiver zu agieren, fand er passend - auch wenn seine fußballerischen Fähigkeiten am ehesten als Kicker zur Geltung kommen würden. "Ich wäre der, den Ball fängt. Ich wäre nicht so schnell, aber ich wäre wie ein Bulle und würde durch alle durchrennen", sagte Ibrahimovic.

Umenyiora würde ihm das von den psychischen Fähigkeiten durchaus zutrauen. "Er hat die Toughness und die Mentalität eines NFL-Spielers", sagte der zweimalige Super-Bowl-Gewinner: "Er ist ein Wettkämpfer und ein Anführer."

+++ Wegen Super Bowl: Bier-Boykott in Georgia +++

Die Fans der Atlanta Falcons nehmen ihre Liebe zum Klub vor dem Super Bowl LI gegen die New England Patriots in Houston äußerst ernst.

Der Besitzer einer Tankstelle in Gainesville, Georgia geht sogar so weit, Bier aus Boston bis auf weiteres aus seinem Sortiment zu streichen.

Der Grund für den Bier-Boykott erklärt Falcons-Fan Chhaduha mit einem Artikel von Dan Shaughnessy im Boston Globe, in dem der Redakteur erklärte, dass es ihm als Patriots-Fan schwerfällt, sich für ein Duell mit den Falcons zu begeistern.

"Ich habe mich total auf den Super Bowl gefreut und dann kommt dieser Typ und belächelt unsere Teams und unsere Fans in Atlanta. Das hat mich richtig wütend gemacht", so Chhaduha.

+++ Brady ist der Social Star des Super Bowl +++

Der Super Bowl ist auch im Social Web derzeit das Thema Nummer eins.

Patriots-Quarterback Tom Brady hatte im Januar 2017 fast dreimal so viele Social-Erwähnungen wie Matt Ryan von den Atlanta Falcons (300 000 zu 102 000). Mit 1,2 Millionen Erwähnungen im Social Web haben die New England Patriots gegenüber den Atlanta Falcons (782 000) klar die Nase vorn.

+++ Patriots Favorit bei Buchmachern +++

Die New England Patriots mit ihrem Star-Quarterback Tom Brady gehen als Favorit in den 51. Super Bowl der NFL, geht es nach den Buchmachern.

Für den fünften Triumph der "Pats" gegen die Atlanta Falcons zahlt der Sportwettenanbieter bwin das 1,67-Fache des Einsatzes zurück. Brady würde mit seinem fünften Super-Bowl-Sieg zum erfolgreichsten Quarterback der NFL-Geschichte aufsteigen. 

In Houston/Texas wartet in der Nacht zum Montag (0.30 Uhr) jedoch ein harter Brocken: Die Atlanta Falcons um Spielmacher Matt Ryan stehen bei einer Sieg-Quote von 2,25. Für die "Falken" wäre es der erste NFL-Titel.

+++ Neue Perspektiven bei Super Bowl +++

Der amerikanische TV-Sender Fox Sports wird seinen Zuschauern beim Super Bowl LI in Houston erstmals eine komplett neue Perspektive für Wiederholungen anbieten.

In Kooperation mit Intel bietet der Sender "Be-the-Player"-Clips an, die dem Zuschauer beim Duell zwischen den Atlanta Falcons und den New England Patriots (ab 0.30 Uhr LIVE und im Originalkommentar bei DAZN) den Blickwinkel eines Spielers in Virtual Reality ermöglichen.

+++ Online-Petition gegen Lady Gaga +++

Die Aussicht auf Erfolg tendiert gegen null bis minus unendlich, aber das Super-Bowl-Volk will dennoch gehört werden.

Der Auftritt von Lady Gaga als Mainact der Halbzeitshow beim Super Bowl LI in Houston ist einigen Football-Fans ein Graus. Um diesem Unmut Ausdruck zu verleihen, wurde kurzerhand eine Online-Petition aufgesetzt. Rund zweieinhalb Tage vor dem Kick-off des Megaevents haben bereits 63.667 Personen auf Change.org abgestimmt (Stand: 6 Uhr, 3. Februar).

+++ Super Bowl im Originalkommentar +++

Die Football-Fans in Deutschland haben sich den Termin des Super Bowl 2017 natürlich seit Wochen schon rot im Kalender angestrichen. In der Nacht von Sonntag auf Montag (ab 0.30 Uhr LIVE und im Originalkommentar bei DAZN) treffen in Houston mit den New England Patriots und den Atlanta Falcons die beiden besten NFL-Teams dieser Saison aufeinander.

Bei DAZN haben die Fans die Möglichkeit, das größte Einzelsport-Ereignis der Welt mit deutschem oder englischem US-Originalkommentar zu erleben.

+++ Aufregung bei Ball-Herstellern +++

Eins darf beim größten Sport-Spektakel der Welt natürlich nicht fehlen: Der Ball. Und der wird seit jeher vom Unternehmen Wilson Sporting Goods produziert.

Die Firma mit Sitz in Ada in Ohio stellt die "Eier" in Handarbeit aus Ochsenleder her.

"Direkt vor dem Kick-off sind wir, vor allem die Leute aus Ada, immer aufgeregt", sagt Wilson-Manager Kevin Murphy. "Wir halten unseren Atem an, nicht, weil wir für eines der Teams sind, sondern weil wir an die Bälle denken."

+++ Falcons-Besitzer lädt komplette Belegschaft ein +++

Geben ist seliger denn Nehmen. Arthur Blank, Besitzer der Atlanta Falcons, nimmt die Redensart vor dem Super Bowl LI in Houston richtig ernst.

Der Milliardär, der sein auf 3,3 Milliarden Dollar geschätztes Vermögen unter anderem mit der Gründung der US-Heimwerker-Kette Home Depot erwirtschaftet hat, lädt anlässlich des Einzugs ins NFL-Endspiel die komplette Belegschaft der Atlanta Falcons nach Houston ein.

Nach Information von SB Nation sind bei den Falcons, die zum zweiten Mal nach dem Super Bowl XXXIII wieder in einem NFL-Endspiel stehen, 270 Personen angestellt. Bei einem Mindestpreis von rund 3.400 Dollar belaufen sich allein die Ticketkosten auf ca. 918.000 Dollar – plus Reiskosten.

Sollten die Falcons auch 2019 in den Super Bowl einziehen, könnte die Angelegenheit für Milliardär Kraft zumindest etwas billiger werden, denn dann ist Atlanta mit seinem neuen Stadion Ausrichter des Super Bowl LIII.

+++ Mehrheit der Amerikaner unterstützt die Falcons +++

Die Mehrheit der amerikanischen Bürger feuert beim Super Bowl am Sonntag die Atlanta Falcons an. Wie eine Umfrage des Instituts "Public Policy Polling" ergab, sind 53 Prozent für das Team aus Georgia.

Lediglich 27 Prozent drücken den New England Patriots die Daumen.

Auf die Frage welches Team am Ende gewinnt, lag die Mehrheit auf Seiten der Patriots. 52 Prozent glauben an das Team von Quarterback Tom Brady, nur 36 Prozent trauen den Atlanta Falcons um Matt Ryan den Gewinn des Super Bowls zu. 

+++ In diesem Stadion steigt der Super Bowl 2017 +++

Der 51. Super Bowl steigt im NRG-Stadium in der texanischen Stadt Houston. So spektakulär ist die Super Bowl Arena.

+++ Falcons gewinnen "Game before Game" +++

Es gehört mittlerweile zur Tradition, dass je ein Spieler der beiden Super-Bowl-Teilnehmer zum "Game before Game" antritt und sich mit dem anderen an der Spielekonsole in Madden NFL misst.

In diesem Jahr waren Vic Beasley Jr. von den Atlanta Falcons und New Englands Martellus Bennett gefordert. Und der Falcons-Rusher Beasley Jr. hat Bennett eine krachende Niederlage zugefügt.

Der Tight End der Patriots musste sich mit 11:41 geschlagen geben. Mit Bennett am Controller unterliefen Tom Brady mehrere Interceptions, die letztlich die Pleite verursachten.

Die Atlanta-Fans würden sich über einen derartigen Spielverlauf im echten Super Bowl am 5. Februar freuen...

+++ Brady vor emotionalem Super Bowl +++

Star-Quarterback Tom Brady hat erklärt, warum das Saisonfinale für ihn besonders emotional werden wird. "Es war ein Jahr voller Herausforderungen für meine Familie, einfach aus persönlichen Gründen", offenbarte der Spielmacher der New England Patriots.

Brady nannte keine weiteren Details, fügte jedoch hinzu: "Es geht um meine Mutter und meinen Vater. Sie haben mich mein ganzes Leben lang unterstützt. Es ist schön, dort (im Super Bowl, Anm. d. Red.) zu sein und ihnen etwas zu zeigen, sie stolz zu machen."

Laut ESPN-Informationen hatte Bradys Mutter Galynn mit einer Krankheit zu kämpfen. Der Super Bowl LI wird das erste Saisonspiel sein, das sie im Stadion mitverfolgen wird.

"Meine Mutter war noch bei keinem Spiel in dieser Saison. Mein Vater hat eins gesehen, das ist untypisch. Dieses Wochenende werden sie da sein, deshalb bin ich aufgeregt", führte Brady weiter aus.

+++ NFL zieht Werbespot aus dem Verkehr +++

Wenige Tage vor dem Super Bowl hat die Liga den Werbespot des Nahrungsergänzungsmittelherstellers GNC aus dem Verkehr gezogen. Nach Informationen von USA Today soll die Firma auf der "verbotenen Liste" von Liga und Spielergewerkschaft stehen.

In einem Brief soll die Gewerkschaft die Liga davor gewarnt haben, den Spot auszustrahlen.

Die Firma wurde von der Liga-Entscheidung überrascht, den 5-Millionen-Dollar Spot nicht auszustrahlen. Zuerst sei alles okay gewesen, dann habe es Beanstandungen wegen des Logos gegeben und am Montag teilte die Liga schließlich mit, dass der Spot nicht ausgestrahlt werde, erklärte ein Unternehmenssprecher.

In den Produkten des Unternehmens sollen zwei verbotene Wirkstoffe enthalten sein.

+++ Böhringer heiß auf Super Bowl +++

Moritz Böhringer schaut sich wie Hunderte Millionen Fans auf der ganzen Welt in der Nacht zum Montag den 51. Super Bowl zwischen den Atlanta Falcons und den New England Patriots im Fernsehen an.

Die Daumen drückt der 23-Jährige aus Stuttgart, der es vor der laufenden Saison bei den Minnesota Vikings aus der NFL nicht in den Kader geschafft hatte, keinem. "Es ist mir völlig egal, wer gewinnt", sagte Böhringer: "Ich will da selbst hin, mit den Vikings."

Nachwuchshoffnung Böhringer war im vergangenen Jahr als erster deutscher Wide Receiver im Draft ausgewählt, Anfang September von Minnesota aber bei der letzten Kaderreduzierung auf 53 Spieler gestrichen worden. Danach gehörte er zum Practice Squad des Teams und erhielt einen sogenannten "Futures Contract", der den Spielern vorbehalten ist, die eine reelle Chance auf einen Kaderplatz haben.

Für Böhringer war in den USA gerade der Umgang mit den Medien Neuland: "Das gab es ja früher bei uns überhaupt nicht. Jetzt warten überall Journalisten. Daran werde ich mich nie gewöhnen", sagte der frühere Spieler der Schwäbisch Hall Unicorns aus der Football-Bundesliga.

+++ Junge bringt Brady fast zum Weinen +++

Ein sieben Jahre alter Fanreporter hat Superstar Tom Brady fast zum Weinen gebracht. Der kleine Joseph Duarte hatte den Quarterback der New England Patriots am Rande der Opening Night in Houston nach seinem persönlichen Helden gefragt.

"Das ist eine großartige Frage. Ich denke, mein Vater ist mein Held, weil ich jeden Tag zu ihm aufschaue", sagte Brady und ließ eine kurze Pause folgen. Der 39-Jährige musste augenscheinlich mit seinen Emotionen kämpfen und hielt seine Tränen zurück. 

Angesprochen auf die Kritik seines Vaters gegenüber NFL-Commissioner Roger Goodell, antwortete Brady mit schwacher Stimme: "Mein Vater vertritt seine Gefühle, weil er ein Vater ist. Ich bin ein Vater und..."

Der Pats-Star nach einer weiteren Pause schließlich, er hoffe, dass sein Vater beim Super Bowl LI anwesend sei.

+++ Manning besticht im Geldanzug +++

Die Hot Week in Houston ist in vollem Gange. Bereits die Opening Night bot den Anwesenden einiges an Spektakel. Unter anderem durften Spieler und Journalisten den speziellen Geldanzug des ältesten Manning-Bruders Cooper bestaunen:

+++ Sieggarant Dion Lewis? +++

Interessante Statistik, die die New England Patriots freudig stimmen dürfte. Wenn Running Back Dion Lewis diese Saison bei den Pats gespielt hat, gewann das Team um Star-Quarterback Tom Brady 16 Parteien - und verlor keine einzige.

+++ Patriots landen in Houston +++

Einen Tag nach den Atlanta Falcons sind auch die New England Patriots in Houston eingetroffen. Das Team um Star-Quarterback Tom Brady landete am Montagmittag (Ortszeit) sicher in ihrem Flieger auf dem George Bush Intercontinental Airport.

Den Super Bowl können Sie am Sonntag, 5. Februar 2017 ab 22:15 Uhr bei Sat. 1 im TV verfolgen.

Atlanta Falcons

Saisonbilanz: 11 Siege - 5 Niederlagen
Saisonduell mit Packers: 33:32 am 31. Oktober
Der bisherige Weg: 36:20 vs. Seattle Seahawks (Divisional Round), 44:21 vs. Green Bay Packers (Conference Championships)
Der Quarterback: Matt Ryan - Saison: 4944 Passing Yards (Rang 2), 38 Touchdowns (Rang 2)

New England Patriots

Saisonbilanz: 14 Siege - 2 Niederlagen
Saisonduell mit Steelers: 27:16 am 24. Oktober
Der bisherige Weg: 34:16 vs. Houston Texans (Divisional Round), 36:17 vs. Pittsburgh Steelers (Conference Championships)
Der Quarterback: Tom Brady - Saison: 3554 Passing Yards (Rang 20), 28 Touchdowns (Rang 7)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image