Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gibt es demnächst einen deutschen Football-Spieler, der die NFL erobert? Der hochtalentierte Equanimeous St. Brown meldet sich für den diesjährigen Draft an.

Gibt es bald erstmals einen deutschen Spieler, der die NFL richtig aufmischt?

Der hochtalentierte Equanimeous St. Brown hat sich zumindest einmal für den diesjährigen NFL-Draft angemeldet.

"Ich habe lange Zeit mit einer Entscheidung gerungen, aber nun habe ich mich entschieden, mich für den NFL-Draft 2018 anzumelden. Auch wenn meine Football-Karriere bei Notre Dame beendet ist, werde ich zurückkehren, um mein Studium abzuschließen", schreibt St. Brown in seiner Erklärung.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der 21-jährige St. Brown wird von Experten als Kandidat für die dritte oder vierte Runde des NFL-Drafts gehandelt.

St. Brown spielt bei Notre Dame Fighting Irish

Aktuell absolvierte der Wide Receiver im Citrus Bowl sein letztes Spiel im College Football für die Notre Dame Fighting Irish. Dort gehört er seit zwei Jahren zu den besten Spielern.

In seiner zweiten College-Saison hatte St. Brown seinen Durchbruch gefeiert, als ihm im ersten Saisonspiel gegen die Texas Longhorns ein spektakulärer einhändiger Überschlag-Touchdown gelang, der ihn über Nacht zum Football-Phänomen machte. Außerdem kratzte er mit dem heutigen NFL-Quarterback DeShone Kizer als Mitspieler an der 1000-Yard-Marke.

Allerdings konnte er in seiner Junior-Saison zuletzt nicht so glänzen wie erhofft, da Notre Dames Quarterback Brandon Wimbush seinen Teamkollegen St. Brown viel zu selten einsetzen konnte.

St. Brown wäre der erste deutsche Offensivspieler in der NFL seit Super-Bowl-Champion Sebastian Vollmer - und der erste Receiver.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image