vergrößernverkleinern
Tom Brady
Tom Brady © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tom Brady bestätigt, dass er auch 2018 und in den darauffolgenden Jahren weiterspielen will. Der mittlerweile 40 Jahre alte Star-Quarterback spricht über sein Erfolgsrezept.

Kein Ende in Sicht: Star-Quarterback Tom Brady hat persönlich bestätigt, dass er auch im Jahr 2018 spielen und seine Karriere noch einige Jahre weiter fortsetzen will.

In einem Interview auf einer Konferenz in Kalifornien sagte Brady am Montag: "Ich habe persönliche Ziele. Ich will weiterspielen. Ich habe immer gesagt, dass ich bis Mitte 40 spielen möchte. Mit 36-37 haben sie mir gesagt: noch drei Jahre. Danach kannst du nicht weiterspielen, niemand gewinnt einen Super Bowl in diesem Alter. Für mich ist das eine Herausforderung. Ich bin mein ganzes Leben lang herausgefordert worden, und ich denke, ich kann das schaffen."

Brady glaubt fest daran, auch mit über 40 Jahren an seine bisherigen Erfolge und Leistungen anknüpfen zu können. Sein Rezept? Die Liebe zu diesem Sport, die totale Hingabe und ein klarer Plan: "Mein System funktioniert, und deswegen kann ich weiterhin Leistungen auf höchstem Niveau abrufen."

Anzeige

Brady sagt Offseason-Training ab

Allerdings bereitet er sich in diesem Jahr anders auf die anstehende Saison vor als normalerweise. Er nimmt nicht am freiwilligen Offseason-Trainingsprogramm der Patriots teil, sondern konzentriert sich mehr auf die Menschen, die durch den allumfassenden Profisport oft den Kürzeren ziehen.

"Bei mir dreht sich das ganze Jahr lang alles nur um Football. Ich stecke viele Gedanken, Emotionen und Energie in diesen Sport. Aber ich muss auch in meine Frau und meine Kinder investieren und für sie da sein. In den letzten drei Monaten habe ich Zeit mit ihnen verbracht und meine Batterien aufgefüllt", so Brady.

Belichick "nicht der einfachste"

Auf die Frage, ob er sich von Coach Bill Belichick und Teambesitzer Robert Kraft gewertschätzt fühle und sie ihm angemessen dankbar seien, reagierte Brady zunächst mit den Worten "Darauf möchte ich nicht antworten". Dennoch wurde er konkreter: "Viele Menschen in meinem Leben wertschätzen mich mehr, als ich jemals gedacht hätte."

Über Belichick sagte Brady: "Ich denke, er ist der beste Coach in der Geschichte der NFL. Er ist nicht der einfachste Trainer, für den man spielt. Aber er passt am besten zu mir."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image