Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Championship Games der New Orleans Saints gegen die Los Angeles Rams ließen die Referees einen Hit von Nickell Robey-Coleman ungeahndet. Nun hat die NFL reagiert.

Es war DER Aufreger bei der Niederlage der New Orleans Saints im Championship Game der NFC gegen die Los Angeles Rams!

Im vierten Viertel räumte Nickell Robey-Coleman von den Rams Saints-Receiver Tommylee Lewis kurz vor Schluss heftig ab und verhinderte so den Catch. Aber Zuschauer und Experten waren sich einig, dass eine klare Pass Interference vorlag - noch dazu ein verbotener Hit mit Helm-gegen-Helm.

Aber es flogen keine Flaggen. Für die Referees auf dem Feld war die Aktion sauber und innerhalb des Regelwerks. Eine Fehlentscheidung, die direkt nach dem Spiel eine gewaltige Diskussion über die Schiedsrichter der NFL ausgelöst hatte.

Anzeige

Selbst die NFL-Verantwortlichen waren sich bewusst, dass ihre Unparteiischen hier einen großen Fehler gemacht hatten. So hatte NFL-Vizepräsident Alberto Rivera, zuständig für das Schiedsrichterwesen, bereits reagiert und gegenüber Saints-Coach Payton in einem Telefongespräch zugegeben, dass die Referees einen Fehler gemacht hatten. Nicht nur, dass es sich bei Robey-Colemans Einsatz um eine Pass Interference gehandelt habe, es sei obendrein auch ein Helm-an-Helm-Vergehen gewesen.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und den Super Bowl live & auf Abruf erleben

NFL brummt Robey-Coleman Geldstrafe auf

Doch auf eine offizielle Reaktion warten die Saints und ihre Fans bisher vergeblich. Aber zumindest inoffiziell hat die NFL nun reagiert und ihren Fehler mehr oder weniger eingestanden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Laut Adam Schefter von ESPN verurteilte sie Robey-Coleman nun zu einer Geldstrafe von 26,739 US-Dollar wegen einem illegalen Helm-gegen-Helm-Hit gegen eben jenen Tommylee Jones.

Eine Geldstrafe, die Robey-Coleman nach dem Erreichen des Super Bowls bestimmt gerne zahlen wird und den Saints keinerlei Genugtuung geben dürfte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image