vergrößernverkleinern
Über 62.000 Menschen werden das Champions-League-Finale beim Public Viewing im Tottenham-Stadion verfolgen
Über 62.000 Menschen werden das Champions-League-Finale beim Public Viewing im Tottenham-Stadion verfolgen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch in diesem Jahr wird die NFL wieder in London gastieren. Dabei finden gleich zwei Partien im neuen Stadion der Tottenham Hotspur statt.

Mit dem Spiel gegen Crystal Palace weihten die Tottenham Hotspur erst am 3. April ihre neue Heimspielstätte offiziell ein.

Nun hat die NFL bekannt gegeben, dass das "Tottenham Hotspur Stadion" bereits in diesem Jahr Austragungsort zweier Spiele im Rahmen der inzwischen traditionellen London Games sein wird.

Am Sonntag, 6. Oktober treffen die Chicago Bears auf die Oakland Raiders, eine Woche später messen sich die Carolina Panthers mit den Tampay Bay Buccaneers. Zudem werden auch wieder zwei Begegnungen im Wembley Stadium ausgetragen. Dort kommt es am 27. Oktober zum Duell zwischen den Cincinnati Bengals und Super-Bowl-Finalist Los Angeles Rams. Sechs Tage später spielen die Houston Texans gegen die Carolina Panthers.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

NFL-Spiele seit 2005 außerhalb der USA

Bereits seit 2005 trägt die NFL regelmäßig Spiele außerhalb der USA aus, 2007 fand erstmals ein Spiel auf europäischem Boden in London statt. Seitdem gastiert die Liga jährlich in der englischen Hauptstadt. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt drei Spiele in Wembley ausgetragen.

Zudem wird in diesem Jahr erstmals seit 2017 wieder ein Match im Aztekenstadion in Mexiko City stattfinden. Dort treffen die Kansas City Chiefs am 18. November auf die Los Angeles Chargers.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Der finale Spielplan für die am 8./9. September beginnende Spielzeit wird am Mittwoch von der NFL herausgegeben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image