vergrößernverkleinern
Die Fans der Green Bay Packers gehören zu den leidenschaftlichsten Anhängern der NFL
Die Fans der Green Bay Packers gehören zu den leidenschaftlichsten Anhängern der NFL © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Green Bay Packers feiern ihren 100. Geburtstag. Das Team aus Wisconsin ist das erfolgreichste Footballteam und hat auch die NFL maßgeblich geprägt.

Feiertag in Wisconsin: Die Green Bay Packers feierten ihren 100. Geburtstag. Am 11. August 1919 wurde das inzwischen erfolgreichste Team in der Geschichte des US-Footballs vom Sportjournalisten George Whitney Calhoun sowie dem kaufmännischen Angestellten Earl "Curly" Lambeau gegründet.

Insgesamt 13 Titel gewannen die Packers bislang, keine Franchise hat mehr errungen. Neun Titel stammen noch aus der Vor-NFL-Ära, vier Mal konnte sich die Traditions-Franchise aus dem Norden in der NFL den Meisterring überstreifen. Vor allem die Super Bowl-Triumphe 1966 und 1967 haben sich auf ewig in den Football-Geschichtsbüchern verewigt - waren es doch die ersten Austragungen des Super Bowls überhaupt.

Lombardi mit historischem Erfolg

Der erste Super Bowl wurde noch nicht unter dem Namen Super Bowl ausgetragen, sondern fungierte als "AFL-NFL World Championship Game".

Anzeige

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für die NFL zogen die Green Bay Packers unter ihrem Coach Vince Lombardi ins Finale ein, die AFL wurde durch die Kansas City Chiefs vertreten. Auf beiden Teams lastete ein enormer Druck seitens ihrer Conferences. Für die NFL zählte nur ein Packers-Sieg gegen den ungeliebten Emporkömmling AFL und die Chiefs hatten die Verpflichtung, zu zeigen, dass die AFL-Teams mit der NFL sportlich mithalten können.

Meistgelesene Artikel

Bis heute kursieren noch Gerüchte darum, dass sich wegen des Drucks mehrere Spieler vor dem Match in den Katakomben des Memorial Coliseum in Los Angeles übergeben haben.

Green Bay als erster Titelverteidiger

Für den sportlichen Höhepunkt sorgte Green Bays Max McGee. Der nur als Ersatzmann vorgesehene Receiver musste für den früh verletzten Boyd Dowler übernehmen. McGee hatte aber die ganze Nacht durchgefeiert und nicht einmal seinen Helm dabei, da er nicht mit einem Einsatz gerechnet hatte.

Er lieh sich den Helm eines Teamkollegen und legte eine spektakuläre Leistung hin. Er sorgte für den ersten Super-Bowl-Touchdown der Geschichte und verbuchte sogar noch einen zweiten. Dazu fing er insgesamt sieben Pässe für 138 Yards.

Mit dieser Leistung und einem glänzend aufgelegten Quarterback Bart Starr holten sich die Packers den ersten Super Bowl-Sieg der Geschichte und starteten damit eine einzigartige Erfolgsgeschichte.

Im Jahr darauf kontenn sie dieses Kunststück wiederholen und das Team von Coach Lombardi wurde zu einer NFL-Legende. Nicht umsonst ist der Pokal für den Super Bowl-Sieger nach dem Packers-Coach benannt - die Vince Lombardi Trophy.

Eine ganz besondere NFL-Franchise

Aber nicht nur die sportlichen Erfolge machen das Team in Grün und Gold zu etwas Besonderem. Auch seine Eigner-Struktur sucht bis heute seinesgleichen in der NFL. Als einzige Franchise sind die Packers nicht im Besitz einer Einzelperson oder eines Unternehmens, sondern mehrerer hunderttausend Anteilseigner.

Schon die Entstehung des Namens ist speziell und auf eine frühe Form von Sponsoring zurückzuführen. Lambeau, damals bei der Indian Packing Company tätig, bekam von seinem Arbeitgeber 500 Dollar zur Beschaffung von Teamkleidung und Ausrüstung - unter der Bedingung, dass das Unternehmen im Vereinsnamen auftaucht.

Lambeau Field als Gefrierschrank

Spiele in Green Bay werden für die Auswärtsmannschaften vor allem im Spätherbst und Winter regelmäßig zur Tortur. Die Temperaturen sinken auf zweistellige Minusgrade, die leidenschaftlichen Fans sorgen für eine besondere Atmosphäre.

Ihre Heimspiele tragen die Packers im Lambeau Field aus, das 1965 zu Ehren des kurz zuvor verstorbenen Klubgründers umbenannt wurde.

Besondere Ehre für die Packers

Zu Ehren der besonderen Geschichte der Franchise aus Wisconsin bricht die NFL auch mit einer alten Tradition. Die 100. NFL-Saison eröffnet nicht der Super Bowl-Sieger, wie es Tradition wäre, sondern Green Bay.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Dazu haben sich die NFL-Organisatoren noch eine besondere Überraschung für die "Cheeseheads" einfallen lassen. Mit den Chicago Bears steht die wohl älteste Rivalität der Liga auf dem Programm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image