Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die New England Patriots feiern zum Saisonauftakt einen klaren Sieg gegen die Pittsburgh Steelers. Der Vater von Tom Brady sieht seinen Sohn bereits im Super Bowl.

Die New England Patriots haben einen Start nach Maß in die 100. NFL-Saison gefeiert.

Der aktuelle Champion hatte im Sunday Night Game beim 33:3-Sieg gegen die Pittsburgh Steelers im heimischen Foxborugh überhaupt keine Probleme und zeigte sich auch ohne den noch nicht spielberechtigten Neuzugang Antonio Brown hervorragend in Form.

Im Duell der Star-Quarterbacks hatte Tom Brady die Nase klar vorn gegenüber Ben Roethlisberger: Brady gelangen drei Touchdown-Pässe, 23 seiner 36 Würfe über 351 Yards kamen an. "Big Ben" warf hingegen eine Interception und für lediglich 276 Yards.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Bereits zuvor hatte Bradys Vater Tom Brady sr. gespottet: "Glauben Sie, dass sich die anderen Teams trauen werden, dieses Jahr bei uns anzutreten? Oder soll uns ein Team einfach in Miami fordern?" In Miami Gardens steigt Anfang 2020 der nächste Super Bowl...

Dorsett mit zwei Touchdowns

Neben Brady und der Defense, die wie im vergangenen Super Bowl (13:3 gegen Los Angeles Rams) keinen Touchdown und lediglich ein Field Goal zuließ, überragte auch Receiver Phillip Dorsett.

Der 26-Jährige kam auf vier Receptions über 95 Yards, darunter waren auch zwei Touchdowns, einer davon über 58 Yards. Allerdings droht Dorsett künftig weniger Spielzeit, seine Position im Depth Chart dürfte Skandalprofi Brown übernehmen, der sich offenbar nicht im Stadion befand.

"Unsere Defensive war stark und hat uns viel ermöglicht", sagte Brady, "aus dieser Position heraus haben wir im Passspiel geglänzt."

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Brady startet in 20. NFL-Saison

Josh Gordon brachte die Pats mit einem gefangenen Wurf über 20 Yards nach zehn Minuten in Führung. Super-Bowl-MVP Julian Edelman fing sechs Pässe über 83 Yards, einmal warf der Receiver sogar selbst erfolgreich über 32 Yards.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Der mittlerweile 42-jährige Brady erwischte einen Start nach Maß in seine 20. NFL-Saison, erst beim Stand von 20:0 kamen die Steelers erstmals auf das Scoreboard. Im Dezember des letzten Jahres war Pittsburgh noch ein 17:10-Sieg gegen die Patriots gelungen, seitdem sind Brady und Co. ungeschlagen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image