vergrößernverkleinern
Malcolm Brown (re.) von den Los Angeles Rams holt einen Touch Down gegen die Seattle Seahawks
Malcolm Brown (re.) von den Rams macht einen Touchdown gegen die Seahawks © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Rams fahren einen wichtigen Sieg gegen die Seahawks ein. Star-Quarterback Russell Wilson erlebt einen rabenschwarzen Abend. Bei den Saints verletzt sich QB Drew Brees.

Bei den Seattle Seahawks ist der Wurm drin! Die Favoriten der NFC West mussten in der Nacht zum Montag die zweite Niederlage in Folge einstecken und verloren das Spiel bei den Los Angeles Rams mit 16:23.

Besonders Star-Quarterback Russell Wilson erlebte einen rabenschwarzen Abend: Er blieb lange Zeit unter 200 Yards, leistete sich zwei Interceptions und musste ganze sechs Sacks einstecken.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Myers erzielt längster Field Goal der Saison

Für Seattle hatte Jason Myers trotzdem einen Erfolg zu verzeichnen. Er stellte mit seinem Field Goal aus 61 Yards einen neuen Weitenrekord für die Hawks auf. Gleichzeitig war es das längste Field Goal der bisherigen NFL-Saison.

Nach zehn Spielen stehen die Seahawks mit einer 6:3-Bilanz nur auf Rang 3 der NFC West und damit hinter den Rams (Platz 2) und den Arizona Cardinals, die am Abend durch eine irre Hail Mary gegen die Buffalo Bills gewannen.

Meistgelesene Artikel

Schwarzer Tag für Wilson - Metcalf abgemeldet

Das Team aus LA kam besser ins Spiel und erspielte sich durch gutes Passspiel und 221 erworfenen Yards ihres Quarterbacks Jared Goff nach 30 Minuten eine 17:13-Führung.

Durch den schwachen Auftritt von Wilson war es für Offense der Seahawks kaum möglich, die Führung der Rams aufzuholen. Auch Star-Receiver D.K. Metcalf wurde von Rams-Cornerback Jalen Ramsey komplett abgemeldet.

Die Rams ließen im letzten Viertel nur noch ein Field Goal zu und brachten den wichtigen Sieg sicher nach Hause.

Saints-Quarterback Brees verletzt

Auch Quarterback Drew Brees von den New Orleans Saints erlebte einen gebrauchten Abend.

In der Partie gegen die San Francisco 49ers (27:13-Sieg) musste der Routinier zur zweiten Halbzeit verletzt an der Seitenlinie bleiben.

Laut ESPN hatte sich der 41-Jährige bei einem Sack von Kentavius Street eine Rippenverletzung zugezogen und konnte nicht auf das Spielfeld zurückkehren.

Für ihn übernahm Jameis Winston (63 Yards), der vor der Saison von den Tampa Bay Buccaneers zu den Saints gewechselt war. Trotz Brees' Aus blieben feierten die Saints ihren siebten Saisonsieg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image