vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers hat bisher zehn Tore auf dem Konto
Leon Draisaitl musste mit den Edmonton Oilers einen bitteren Rückschlag hinnehmen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nationalspieler Leon Draisaitl verliert mit den Edmonton Oilers die Playoff-Plätze immer mehr aus den Augen. Torhüter Thomas Greiss wird aus dem Tor genommen.

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl verliert mit den Edmonton Oilers die Playoff-Plätze in der NHL immer mehr aus den Augen.

Die Kanadier unterlagen am Freitag bei den Anaheim Ducks 2:3 und liegen im Westen mit 50 Punkten aus 53 Spielen nur auf dem 13. Platz.

Der Rückstand zum letzten Wildcard-Ticket beträgt bereits 14 Zähler. Draisaitl blieb ohne Scorerpunkt.

Unglücklicher Abend für Greiss

Torhüter Thomas Greiss holte mit den New York Islanders ein 7:6 nach Verlängerung bei den Detroit Red Wings, erlebte aber einen unglücklichen Abend.

Nach fünf Gegentoren aus 32 Schüssen wurde der Goalie beim Stand von 2:5 aus dem Kasten genommen.

Danach schossen die Gäste vier Überzahltore innerhalb von weniger als vier Minuten. Brock Nelson (64.) sorgte in der Overtime für den Sieg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image