Draisaitl und Kahun sorgen für deutsches Tor-Doppel
teilenE-MailKommentare

Dominik Kahun sichert den Chicago Blackhawks mit einem Last-Minute-Treffer den Sieg gegen Minnesota. Leon Draisaitl kann eine Oilers-Pleite nicht verhindern.

Dominik Kahun sicherte den Chicago Blackhawks den achten Saisonsieg in der NHL.

Dem 23 Jahre alten Stürmer gelang beim 3:1 der Blackhawks gegen die Minnesota Wild in der letzten Minute das Tor zum Endstand. Für Kahun, der im Sommer vom deutschen Meister Red Bull München nach Chicago gewechselt war, war es der zweite NHL-Treffer. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)

Kahun stand 11:08 Minuten auf dem Eis. Die weiteren Tore für die Blackhawks erzielten Jonathan Toews und Brandon Saad. Großer Rückhalt bei Chicago war Torwart Corey Crawford, der 39 Schüsse abwehrte.

ANZEIGE: Jetzt aktuelle NHL-Fanartikel sichern - hier geht es zum Shop

Draisaitl trifft bei Oilers-Pleite

Nationalspieler Leon Draisaitl hat trotz eines Treffers und einer Vorlage auch die sechste Niederlage der Edmonton Oilers aus den vergangenen sieben Spielen nicht abwenden können. Die Oilers verloren gegen die Vegas Golden Knights klar mit 3:6.

Draisaitl bereitete mit seinem 11. Assist das zwischenzeitliche 2:1 durch Alex Chiasson vor und erzielte den Treffer zum Endstand. Es war das zwölfte Saisontor des 23-Jährigen. (DATENCENTER: Tabellen der NHL)

Bei den Oilers fehlte Tobias Rieder, der nach Klubangaben mit einer Oberkörperverletzung bis etwa Mitte Dezember ausfällt.

Stanley-Cup-Sieger Philipp Grubauer hatte mit 30 Paraden einen großen Anteil am 4:3 nach Verlängerung seiner Colorado Avalanche bei den Anaheim Ducks. Für den Torhüter war es in seinem siebten Einsatz für das Team aus Denver der vierte Sieg. "Er hat es richtig gut gemacht", sagte Coach Jared Bednar zur Leistung des Rosenheimers. 

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image