vergrößernverkleinern
Thomas Greiss gelangen 37 Paraden
Thomas Greiss gelangen 37 Paraden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die New York Islanders kehren in die Erfolgsspur zurück. Gegen die Florida Panthers setzt sich das Team des deutschen Nationaltorwarts Greiss knapp durch.

Nationaltorwart Thomas Greiss hat mit den New York Islanders in der NHL schnell wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Zwei Tage nach der Overtime-Niederlage gegen die Pittsburgh Penguins (3:4) bezwangen die Islanders die Florida Panthers 2:1 und feierten den elften Sieg aus den vergangenen zwölf Spielen.

Greiss wehrte 37 Schüsse auf sein Tor ab, Tom Kühnhackl fehlte den New Yorkern verletzt.

Anzeige

Aus dem Tritt geraten sind hingegen die Buffalo Sabres mit ihrem deutsch-kanadischen Coach Ralph Krueger.

Nach einem überraschend starken Saisonstart kassierten die Sabres im Rahmen der Global Series in Stockholm gleich zwei Niederlagen gegen Tampa Bay Lightning. 

Meistgelesene Artikel

Einen Tag nach dem 2:3 verloren die Sabres mit 3:5 und mussten die vierte Niederlage nacheinander hinnehmen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image